Nitro Profi
  • Männlich
  • 51
  • aus Münsterland
  • Mitglied seit 17. Mai 2011
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Nitro

    Das gleiche Theater wie 2014, schon damals mit "mein letzter Beitrag".


    Nimm bitte erstens das zum Anlass für ein anderes Forum und zweitens: was willst du hier wenn hier alles nix taugt?


    Deine arrogante Art ist überall nicht Forentauglich, mach das lieber an deinem Stammtisch, oder sitzt du da auch schon alleine?


    Eigentlich wollte ich nix zu dir schreiben, aber jetzt wirst du persönlich und ausgesprochen frech.


    In deinem Alter solltest du eigentlich eine gewisse Erfahrung, Gelassenheit oder Gleichgültigkeit an den Tag legen können. Aber scheinbar ist nichts davon vorhanden.

    Versteh mich nicht falsch, ich habe es nur gut gemeint. Aber deine Begründung das dein Keller ja auch dicht ist oder das Folie eh kaputt geht zeigt das du dich nicht wirklich mit der Thematik beschäftigt hast.


    Beton Pool finde ich auch cool und da du Optik ansprichst kommt das nächste Problem : du chlorst nicht. Beton ist aber in gewisser Weise offenporiger als eine Abdichtung. Um die Optik zu erhalten musst du einen erheblichen Aufwand betreiben um diese zu erhalten...


    Prinzipiell will ich es dir nicht ausreden, nur auf mögliche Probleme und Folgen hinweisen. Viel Erfolg jedenfalls ;)

    Hi.


    "Dichtbeton" gibt es nicht. Laien erwarten dabei eine vollständige Dichtigkeit, der Fachmann staunt :).


    Es gibt WU Beton, aber wasserundurchlässig bedeutet nicht "dicht".


    Ich rate davon ab (bin kein Fachmann), nimm Folie...


    Ansonsten würde ich die Ausströmer gleichmäßig flächig verteilen, zur Not 2 Systeme verwenden und eventuell mittig einspeisen.


    Gruß Thomas

    Peroxyd direkt einstreuen, ohne Dispenser.


    Mein Status zu den hartnäckigen Flecken :


    dieses Jahr einmal per Hand alles geschruppt, 2-4 Wochen später sind die wieder da. Da das schruppen länger dauert und anstrengend ist wiederhole ich das nicht mehr. Zumal das viel tauchen und eine gewisse Temperatur voraussetzt...

    Über den Winter kaufe ich mir jetzt wohl den tosstec. Geplant ist der handgeführte mit Filter. Dann kann ich von außen immer dran.

    Das mit dem Wasserfall ist kein großes Problem, das kann man sicher einfach lösen.


    Mein Wasser ist immer so klar, außer über den Winter trübt es sich nach und nach ein. Aber sobald die Pumpe wieder läuft wird es wieder klar. Problemlos bin ich aber auch nicht, habe diese hartnäckigen Flecken auf der Folie.


    Flachwasserzone entfernen geht nur wenn man die Mauern hoch zieht. Natürlich ist das ein größerer Umbau. Ich habe auch eine komplett neue Folie eingezogen. War bei mir aber nicht so schlimm, hatte vorher ja keine drin.

    Dein Filterbecken sieht geradezu prädestiniert dafür aus den Kies bis über die Wasserlinie aufzufüllen. Kein Wasser, keine Algen mehr.


    Die Flachwasserzonen erwärmen sich maximal, dadurch hast du sicher 2-3° mehr an Temperatur im Teich. Wie hoch geht es? Als ich noch Flachwasserzonen hatte ging es auch mal bis 29° hoch, jetzt (ohne diese Zonen) noch bis max 26°. Die Flachwasserzonen habe ich aber entfernt da sie am meisten Arbeit machten, insbesondere in der Nichtbadezeit...


    Jedenfalls, Fadenalgen entwickeln sich nunmal prächtig bei Wärme, klarem Wasser, im Filterbecken und in Strömungen.

    Enten sind oft kein Thema. Die brauchen mehr Platz, in einer normalen Wohnbebauung fliegen die normalerweise nicht an.


    Tauben kommen leider schon eher. Problem ist das die sich baden und den Teich verschmutzen.


    Die kleinen Schnecken hab ich im Frühjahr, sie sind aber irgendwann wieder weg. Warum weiß ich nicht.

    Wir lassen die Anlage laufen, Druckfilter hat einen Bypass sodass nix passiert. Ansonsten schaut unser Nachbar nach dem Wasserstand und auch mal in den Skimmer.


    Generell denken wir nach jedem Urlaub "oh Gott, wie der Teich wohl aussieht", aber in 1-2 Wochen passiert dann doch nicht so viel und wir sind überrascht /erleichtert.


    Das säubern möchte ich auch niemandem aufbürden... Geht aber auch so...

    Bei Starkregen besteht die Gefahr das deine Wände einbrechen. Bis zum WE wird es sicher Gewitter geben.


    Ich würde die mit billigen großen Folien abdecken.

    Wie du selbst bei deinem Bekannten siehst funktioniert das nicht. Natürlich kannst du dauerhaft epoxy aufbringen, aber auch dafür brauchst du keine weiße Wanne. Alles andere ist nix. Auch bei epoxy können Probleme auftreten, meist in Form von Ausgasungen und die erzeugen Blasen. Ich rate aber dringend davon ab das selbst zu beschichten...


    Gibt noch Polyurea, super Zeug, aber auch super teuer.


    Nimm Folie :)

    Ich bekomme bei meinem Kies rund um den Schwimmbereich den Mulm nicht ordentlich raus. Kann dieses Biox gezielt nur auf den Unterwasserkies gestreut werden?

    Ich brauche danach den Kies nicht absaugen?

    Biox kannst du lokal einstreuen, es sinkt sofort ab, wirkt dann auch direkt Normalerweise ist der Kies dann sauber, ein Effekt ist insbesondere an den folgenden 1-2 Tagen sichtbar.

    Grundsätzlich sollte man dann den mechanischen Filter reinigen, also insbesondere den Skimmer da das Material ja durch den Sauerstoff aufschwimmt.

    Der einzige bist du sicher nicht. Ein großes Problem ist, meiner Meinung nach, dass man eine sehr große Menge benötigt. Also, natürlich je nach Volumen, sind 150-250kg notwendig.

    Bei Salz im Teich spricht man von aufsalzen. Dabei wird eigentlich, ohne Technik, einfach Salz ins Wasser gekippt. Kommt wohl auch aus der Koiecke. Kurzfristig funktioniert das auch. Wahrscheinlich sogar ohne Einwirkungen auf Tiere und Pflanzen. Ich habe da Zweifel da man auch wohl immer nachsalzen muss und das Problem ist das Salz dauerhaft im Wasser verbleibt, es baut sich nicht ab und auch ein Wasserwechsel hilft dann nicht mehr.


    Hier im Forum hat das kürzlich nun einer gemacht mit dem erwünschten Erfolg. Wie das langfristig ist wird sich zeigen, hoffentlich erfahren wir das auch.

    Bei mir funktioniert nur diese eine Pflanze, siehe Bild. Im Frühjahr blüht sie auch erst. An der Oberfläche hat sie so knollenartige Wurzeln, da kann man sie auch teilen. Rechts ist der Ursprung, die anderen hatte ich im Herbst abgetrennt und neu eingepflanzt.


    Man bekommt doch einige Pflanzen die für 0 bis 10cm Wassertiefe geeignet sind. Allerdings hält sich bei mir nur diese eine. Deswegen habe ich sie auch geteilt und verteilt. Leider weiß ich den Namen nicht...


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/38939458kn.jpg]