Jokosch Schüler
  • Mitglied seit 21. Januar 2022
  • Letzte Aktivität:
  • Forum

Beiträge von Jokosch

    Ich hab den Kies jetzt eine Woche im Wasser und der PO4 Wert ist noch unverändert <0,02. Wenn der Wert in einer Woche auch noch auf dem Level ist, sollte es dann passen?


    Gruß Hans

    Weitere 10 Tage vergangen und noch immer kein PO4 im Kieswasser nachweisbar :) somit darf der bei mir einziehen 8)

    Kann mir auch nicht vorstellen , dass sich da was durch die Folie schlägt. Gab mir jetzt einige Seiten durchgelesen und die Flecken befinden sich auch auf z.B. einem Steinboden, der auf der Folie verlegt wurde.


    Fungizid wird sich ja such nicht über Jahre in dem Vlies halten.


    Gibt es Unterschiede zwischen Becken mit PVC und EPDM Folie? Hat jemand mit einer EPDM Folie auch diese Probleme mit den Ablagerungen?

    Ich gab jetzt ein Labor gefunden, welches den PO4 Gehalt im Gestein bestimmen kann und pro Probe circa 30 Euro berechnet. Werde da einmal eine Probe hin senden und in einem Kübel mit Wasser eine Probe ansetzen. Bin auf das Ergebnis von dem Kies gespannt.


    Wären da grundsätzlich auch noch sendete Werte interessant, wenn ich da schon einmal was hin sende?

    Wieviel cm hast du denn so, zwischen Folie und Holzwand? Und welche Drainage verwendest du?

    Ich werde so zwischen 10 und etwa 40cm zwischen Folie und Holzwand haben. Drainage würde einmal um den Pool laufen (eventuell von zwei Seiten gespeist) und insgesamt ca 12 und 14m betragen, hab es aber noch nicht genau ausgemessenen. Drainage würde ich gerne die vom Biostar verwenden, wenn man diese hier im Shop kaufen kann. Der Biostar mit seinen vielen Anschlüssen ist da nur was für die Zisterne, die ich mir als Rückfalllösung aufgehalten will.

    Das hängt von der Qualität deiner Folie ab. Ich habe die 2mm Folie von Mielke, da könnte man mit 'nem LKW durch den Teich fahren, es würde nichts passieren. Aber z.B. bei einer einfachen Baumarktfolie ... keine Ahnung...

    Da soll eine Qualitätsfolie (Silka grau für um die 16€ der qm) rein ohne diese Weichmacher oder eine EPDM. Baumarktfolie ist ausgeschlossen.

    Hallo, ich würde da schon was durchpumpen durch das umlaufende Drainagerohr.


    Muss einmal schauen, ob man den Kies irgendwo messen lassen kann. Der Kies stammt aus einer Kiesgrube bei uns in der Nähe. Wo soll man den Kies, im südlichen Bayern bestellen, dass der auch passt? Soll man die Folie noch irgendwie mit einem Vlies schützen, wenn man zwischen Holzwand und Folie den Kies kippt?

    Ich werd mir die Lösung mir dem Biostar als Rückfalllösung offen halten und jetzt erst einmal den Filter zwischen Folie und Holzverkleidung nutzen. Sollte es nicht ausreichend sein, kann ich da immer noch reagieren.


    Kies würde ich von der angrenzenden Kiesgrube holen. Werde Ben noch auf hohen Kalkgehalt prüfen. Was kann da noch schief gehen?


    Aus dem Shop würde ich mir einmal folgendes bestellen, wie im angehängten Screenshot ersichtlich. Gibt es auch die Drainagerohre als Meterware, die würde ich dann einmal um den Pool kegeln und da den Filter mit Wasser versorgen.

    Sobald Wasser überm Kies steht , wird sich Mulm absetzen. Den nicht nur aus Pflanzen entsteht Mulm , sondern auch aus absterbendem Biofilm.

    Wo ich noch ein Problem sehe , ist die Temperatur in der Zisterne . Da keinerlei Sonnenschein bzw. warme Luft dort herein kommt, dürfte es nicht wärmer als 12 bis 14 Grad werden . Somit kühlt die Zisterne permanent deinen Teich.

    Danke für die Hinweise, ich werde die 90 cm nicht komplett füllen. Somit müsste ich den Mulm auch noch absaugen können. Aktuell befinden sich circa 15 bis 20cm Wasser in der Zisterne und ein Thermometer hat mir da 19°C angezeigt. Die Zisterne ist nicht komplett unter der Erde, da bei uns alles Hanglage ist.

    Filter ohne Pflanzen geht schon.

    Die optimale Kiesschichtdicke liegt, so die Erfahrung hier aus dem Forum (verbesser mich einer, wenn ich falsch liege) ist zwischen 60 und 100 cm. Inwieweit das in (d)einer Zisterne umsetzbar ist, kommt auf die speziellen Begebenheiten an...

    Ich habe z.B. eine Zisterne, die ist 5 1/2 m tief und hat 1 m Durchmesser. Die wäre als Filter vollkommen ungeeignet!

    90cm Höhe hab ich zur Verfügung und 190cm Durchmesser.


    Dürfte also ganz gut passen.

    Hallo zusammen,


    ist so ein Biostar auch in einer geschlossenen Zisterne anzuwenden, sprich ohne Pflanzen nur als reiner Filter mit Kies?


    Wasserverteilsystem für Schwimmteichfilter, 399,00 €
    Verteilsystem mit zusätzlichen Filterfunktionen. Zum Einbau in die Kiesschicht des biologischen Pflanzenfilters.
    topteich.de


    Oder sind da andere Systeme besser geeignet? Hat der Biostar ohne Pflanzen überhaupt eine ausreichende Wirkung?


    Bin am überlegen, wie ich die Sache umsetze und ob ich mir den Aufwand antun soll und den Deckel von der Zisterne herunter klopfen soll.


    Gruß Hans

    Hallo zusammen,


    die Betonsteine sind verputzt. Jetzt kommt am Boden noch Kies und Sand und dann kann es an die Folie gehen.


    Nur eine Frage stelle ich mit noch...

    ...wie mache ich den Absatz zu dem Bereich mit einer Wassertiefe von 70cm?


    So belassen Folie reinlegen und dann mit Holz eine saubere Karte realisieren oder zwei Reihen Betonsteine setzen und dann darüber die Folie legen?


    Oder hat wer noch eine andere Idee?


    Gruß Hans

    Ich plane auch ähnliches...


    ...am Spielhaus hab ich eine Insel-PV-Anlage und mit dieser will ich über eine 12VDC Logo die Pumpen steuern. Dazu werden an der Logo zwei Temperaturfühler und ein Helligkeitssensor angeschlossen. Je nach Temperatur vom Pool kann ich dann die Heizung über die Warmwassermodule aktivieren. Die Sache ist aber noch in der Planung / Entstehung. Die Warmwassermodule sind gebrauchte Module von einem Hausdach, welche ich günstig im Netz erstanden habe.

    Aber war sicher gut gemeint.

    Ja genau und ich hatte es ja nur irgendwo gelesen und mir keine weiteren Gedanken darüber gemacht, da es mich nicht betrifft. Bin aber auch froh, dass die Sache durch die Profis aufgeklärt worden ist.


    Bei mir hätte eine Tiefe von 175cm für das Volumen nicht geschadet, da mein Naturpool eher auf der kleineren Seite ist. Wäre aber aufgrund der Hanglage schlecht möglich gewesen, bzw. hätte dies nicht mehr ins Bild gepasst und mit 120cm Tiefe kann man in meinem Stehteich (Arme kann man gemütlich am Rand mit etwa einer Höhe von 130cm ablegen) auch schwimmen 🏊‍♀️ ;)

    Hab irgendwo einmal gelesen, dass man über einer Tiefe von 150cm eigentlich eine Aufsicht benötigt. Ich werde eine Tiefe von 120cm umsetzen, da die Kinder da auch noch stehen können und dies dann schon angenehm ist. Nicht jeder ist 180cm, sodass man bei 160cm Wassertiefe noch angenehm stehen kann. Auch mit der Reinigung sehe ich in geringeren Wassertiefen einen Vorteil und schwimmen kann man bei 120cm auch noch. Ob im Sommer es jetzt den großen Unterschied macht, ob der Teich 120cm oder 160cm hat, kann ich nicht beurteilen, wird aber auch von der täglichen Sonneneinstrahlung abhängen. Sind jetzt alles nur Vorstellungen von mir, da meiner noch nicht fertig ist :S