Kleeteufel Premium Boarder
  • Mitglied seit 17. Februar 2018
  • Letzte Aktivität:
  • Dashboard

Beiträge von Kleeteufel

    Hallo Torgu,

    wir haben ebenfalls ein Zweitopfsystem. Das Wasser bleibt über den Winter in beiden Becken.

    Unser Regenerationsbereich ist direkt neben dem Schwimmbereich auf gleicher Höhe. Allerdings ist die komplette Längsseite und die Stirnseite von einem „Gabionen-Hochbeet“ umgeben. Der Humus und die Anpflanzung im Hochbeet sind sicherlich kein Frostschutz.

    Letzten Winter hatten wir Nächte mit Werten bis zu -23 Grad. Der Pool hatte eine gute Eisschicht von einigen Zentimetern. Das erste Mal war der Überlaufschlauch eingefroren. Wie tief das Wasser im Regenerationsbereich gefroren war, kann ich dir nicht sagen. Aber es gab keine Schäden am Becken und die Pflanzen sind größtenteils alle durchgekommen.

    Unsere Mauern haben eine 24er Stärke.

    So unsere bisherigen Erfahrungen.

    VG

    Zara: die paar Schwertlilie werden mit Sicherheit keine unbeherrschbare Algenexplosion verursachen. Setz sie einfach ein und freu dich am ST, geh schwimmen (haben wir damals auch gemacht während der „grünen Wochen“) und üb dich in Geduld. Da mussten die meisten hier von uns durch und wenn ich über per-eriks Mistgabel-Einsatz gegen die Fadenalgen lese muss ich schon sagen: Hut ab vor soviel Kampfgeist für einen naturnahen ST!!! 👍🏻

    Bei uns gab es diese Saison nach der anhaltenden und ausgiebigen Regenphase im kalten Frühjahr auch eine Fadenalgenexplosion.

    Phosphat war nicht erhöht, dafür pH, KH und GH zu niedrig, außerdem etwas Nitrat. Wassertemperatur unter 10 Grad. Wir hatten im kompletten Schwimmbereich ein wirklich interessantes Netz aus Fadenalgen. Unser Naturpool ist ein Zweitopfsystem mit Sumpfbecken (das nur zur Info).

    Das einzige, was ich ins Wasser habe war der KH+ Stabilisator aus dem Shop. Damit haben sich pH, KH und GH stabilisiert. Dann bei höherer Wassertemperatur (ca. 2 Wochen später) die Starterbakterien rein und gut war es. Die Algen haben wir herausgeholt. Nun ist wieder alles ok. Die anderen Mittelchen, die ich zur weiteren Behandlung bestellt habe, waren gar nicht notwendig.

    Was ich damit sagen will ist, dass es nicht immer nur das Phosphat ist, auch die anderen Wasserwerte (wie Landwirt schon schreibt) können ein Algenwachstum begünstigen und Fadenalgen wachsen auch bei niedrigen Temperaturen. Meine Überlegung ist es, für die nächste wochenlange Regenphase frühzeitig die Wasserwerte zu kontrollieren und gegenzusteuern, bevor es zum Algenwachstum kommt.

    Wünsch dir weiterhin viel Erfolg, euer Algenproblem in den Griff zu bekommen!

    Hallo Eowyn,

    so ein Mist!

    Habe das natural clear Bio Enzym bisher selbst noch nicht angewendet, denke aber auch nicht, dass du durch die Anwendung etwas falsch machst.

    Wobei ich anders rangehen würde: Dreck raus, Wasserwerte die nächste Zeit kontrollieren und abwarten. Reaktion dann je nach Wasserwerten und Entwicklung einer Grünphase, etc.

    Dein Pool hat bisher gut funktioniert, wahrscheinlich packt das die Biologie auch ohne Mittelchen.

    Ich drück dir die Daumen

    Wir haben unsere jetzt 2 Jahre drin, glaube ich zumindest.

    Sind scheinbar ebenfalls unverändert in Größe und Menge und ich bin auch auf die Antworten gespannt 😉👍🏻

    Bei den Blechen als Übelauf sehe ich auch das Problem vom Wasserstand, der ja auch erheblich schwanken kann. Ist der Pool voll, läuft es über die Bleche ab, was ist wenn 5cm weniger Wasserstand ist? Zusätzliche Rücklaufgarnitur ist da einfach sicherer.


    Ansonsten sehe ich es wie Torf: der Kiesbereich ist verschenkter Schwimmbereich. Wegen Eisbildung musst du dir keine Sorgen machen.

    ... und wenn du doch weiterhin während des Roboterbetriebs ins Wasser gehst, dann am besten nicht alleine. Die zweite Person sollte allerdings nicht auch ins Wasser gehen und nicht unbedingt dein Alleinerbe sein. Am besten auch noch gute Kenntnisse in CPR mitbringen 😉💪🏻

    Hallo Enno,

    die Rücklaufgarnitur beim Zweitopfsystem hat nichts mit der Rückspülung zu tun.

    Die Rückspülung machst du genau einmal im Jahr, bevor du das Filtersystem im Frühjahr wieder anwirfst. Da saugst du das Wasser im Kiesfilter über den Biodrain ab, das riecht nach mehreren Monaten Pumpenstillstand richtig übel (schmutzig oder trüb habe ich bei uns noch nicht erlebt) und füllst ggf. wieder frisches Wasser nach.

    Warum packt ihr die Fernbedienung nicht in einen Zip-Lock Beutel oder eine einfache Gefriertüte? :/

    👍 Soweit bin ich mittlerweile auch schon, aber wie das halt so ist, mit dem neuen Spielzeug: sofort auspacken, zusammenbauen und bespielen 🤣 an das genaue durchlesen der Gebrauchsanleitung oder in dem Fall Schutz der Fernbedienung wird erst später gedacht