Meikie Anfänger
  • Mitglied seit 17. Mai 2016
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Meikie

    Danke Peter,

    Das ist mal ne gute Aussage. So in etwa hätte ich auch gerechnet, allerdings hast du auch extrem viel Holz verwendet, wenn ich das genau auf deinen Bildern sehe.


    Mein Becken wird ca. 15x3,5x~1,60.

    Hallo Ralf,

    ich bin gerade dabei meinen Pool fertig zu planen und wir sind auch eher von einer Holzkonstruktion als von einem Betonbau angetan.

    Wo ich mir gerade noch schwer tue ist eine Richtung des Preises.

    Wann denkst du denn, den Bausatz an zu bieten?

    Könnt ihr mir sagen, was ihr für eure Konstruktionen gezahlt habt?

    Vielen Dank.

    Michael

    Hi,


    mich bin selbst noch kein Teichbesitzer.

    Daher kann ich dir nur zu Punkt 4 was sagen und das auch ohne zu Wissen ob es stimmt.

    Beim Lesen speichere ich mir, für mich wichtige Dinge.

    Da habe ich mir folgendes mal Notiert:

    Wasser


    Wasserwerte

    Optimal

    Min. Wert

    Max. Wert

    pH-Wert

    7 - 8

    6,5

    8,5

    GH-Wert

    10 - 15 °dH

    8 °dH

    18 °dH

    KH-Wert

    6 - 8 °dH

    5 °dH

    14 °dH

    NH4 (Ammonium)

    0,0 mg/l


    0,1 mg/l

    NH3 (Ammoniak)

    0,0 mg/l


    0,2 mg/l

    NO2 (Nitrit)

    0,05 mg/l


    0,2 mg/l

    NO3 - (Nitrat)

    bis 30 mg/l


    30 mg/l

    CI2 (Chlor)

    0,0 mg/l


    0,1 mg/


    Phosphatgehalt sollte unter 0,035mg/l liegen. Denn sollte man evtl. noch mit dem Hanna Messgerät messen. Auf Streifentests ist der nicht dabei.


    Hoffe das bringt dich weiter.


    Wegen Punkt 1: gehe ich mal davon aus, dass du trotzdem baden kannst. Sonst könntest du ja in keinem öffentlichen Gewässer mehr baden gehen.


    Liebe Grüße

    Meikie

    Hi,


    Er meint das es in einigen Teichen schon läuft und auch stabil läuft. Werde mir mal sein Teich ansehen gehen im Sommer.

    Dann kann ich mir den Filter auch Live anschauen.


    Für mich ist immer noch unklar wie du nicht vorfiltriertes Wasser durch Helix jagen willst. Das geht eine Weile gut und wie willst du dann das Helix sauber bekommen?

    Und diese tollen animierten Videos auf youtube , na ja, ob das bei dem funktioniert.

    Also das dreckige Wasser wird unter den nicht bewegten Helix geleitet. Die dreckigen Teile bleiben unter dem Helix hängen.

    Automatisiert lässt er durch das umleiten der Luftpumpe den Helix stark bewegen, dass der Dreck abfällt und lässt es dann von einer Dreckpumpe abpumpen.

    Das läuft alles automatisiert alle 2 Tage bei ihm. Er hat aber auch Fischbesatz.


    Ich könnte mir vorstellen, dass meine 2 Pflanzengräben ja auch schon viel Dreck rausnehmen.Wie in einem Kat. 1 Pool ohne Technik. Die Pflanzenfilter sind von der Fläche eher groß dimensioniert zur Schwimmzone (~50:50).


    Also ich hätte bei der Konstruktion so meine Bedenken, dass der Luftheber es unter den Einbaubedingungen evtl. nicht schafft, das nötige Wasservolumen zu bewegen.

    In den Videos von Lufthebern, die man so findet, sieht man es zwar immer munter sprudeln, aber immer ohne Fließwiderstände. Wenn man jetzt den Luftheber dazu verwenden will, Wasser durch die Hel-X (oder einen anderen Filter) zu pumpen, befürchte ich, dass das alles fast zum Stillstand kommt.

    Ich würde vielleicht zunächst das Wasser mit ein, zwei oder sogar drei Lufthebern in ein Bassin ca. 50 - 60 cm über der Teichoberfläche "heben", von wo es dann per Schwerkraft durch die Hel-X läuft.


    Ja das mit der Strömung sehe ich auch noch kritisch. Das muss ich noch klären und evtl. Testen. Ich sehe es auch von meiner Planung her eher schwierig mit der Gesamtströmung im Teich.

    Es sind mir zu viele Ecken die nicht richtig Durchströmt werden.

    Oder sehe ich das zu kritisch?


    Danke für eure Hilfe und Zeit.

    LG

    Hallo,


    jetzt habe ich mal meine erste Grobskizze fertig. So ähnlich wird es dann mal aussehen. Wenn wir das so umsetzen mit Luftheber/Helix-Filter.

    Bisher finde ich die Idee nach wie vor sehr charmant. Der komplette Filter mit Pumpe wir keine 1.500€ kosten und sehr wenig Laufzeitkosten.


    topteich-forum.de/gallery/image/2397/


    topteich-forum.de/gallery/image/2399/

    Erklärung:
    Die rote Linie ist über Wasserspiegel und trennt die Pflanzenbereiche und den Schwimmteich. Lediglich eine Stelle unten rechts lässt das Oberflächenwasser über ein großes Sieb mit 6mm In den Pflanzenbereich. Das dient quasi als Skimmer.

    Von dort kommt das Wasser über mehrere DN250 Rohre in die Luftheberkammer.

    Wie das Funktioniert, wird in diesem Video gezeigt.
    Luftheber+Helixkammer von Norbert Geisler


    topteich-forum.de/gallery/image/2400/


    Von dort gelangt das mechanisch und biologisch gefilterte Wasser in den 2 Pflanzbereich. Und von dort kommt es über eine Stelle wieder zurück in den Schwimmteich.


    Zusätzlich gibt es noch an der tiefsten Stelle in der Schwimmzone ein Bodenablauf, der direkt zum Luftheber verläuft.


    meine Bedenken und Fragen:


    -Ich sehe ein größeres Problem in der schlechten Durchströmung im Schwimmbereich. Wie könnte ich das geschickter planen, dass die Schwimmzone besser durchströmt wird?

    -Was würdet ihr nehmen für die Pflanzenzone, Sand oder Kies?

    -Wie würdet ihr den Pflanzenbereich aufbauen? Tiefe usw.


    Vielleicht fällt Euch auch noch etwas auf. Ich freue mich sehr über Eure Kritik :-)


    Einen schönen Abend.


    Liebe Grüße

    Meikie

    Hi,


    hänge mich mal mit an, weil ich tatsächlich überlegt habe ein Art Bert für Salat in den Teich zu integrieren.

    Habe gelesen, dass ein reiner Schwimmteich evtl. Zu wenig Nährstoffe für Salat hat.

    Ist wohl eher in Koiteichen beliebt.


    freue mich auch über Bilder und einen Erfahrungsbericht von dir.


    LG

    Hallo,

    ich habe auch mal eine Frage zum Holz.

    Wir würden auch gerne Holz als Abgrenzung nehmen.

    Meine Frau hat jetzt die Bedenken geäußert, dass man sich am Holz Spreißel holen kann.

    Wie verhält es sich denn mit dem Holz unter Wasser?

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße

    Michi

    Ich weiß jetzt nicht warum ein Spaltsieb nich funktioniert ? Dann haben ja fast alle hier im Forum vollkommen verkehrt gebaut und Geld zum Fenster raus geschmissen. Ich behaupte mal das von 100 gebauten Teichen ein oder zwei nicht funktionieren, was meistens auf Baufehler oder versäumte Wasseruntersuchungen zurück zuführen ist.

    Dieses Forum lebt von einigen langjährigen Usern und ansonsten temporären Usern die in der Bauphase sich befinden oder Probleme haben . Und in den 8 Jahren wo ich dabei bin war die Anzahl der verzweifelten Teichbesitzer überschaubar.

    ja das ein Spaltsieb funktioniert ist mir schon klar.

    Bei meiner Frage geht es darum, ob das Spaltsieb in Verbindung mit einem Liftheber funktioniert.

    Da ein Luftheber ja nur auf Teichniveau funktioniert.Man kann keine Höhe damit pumpen.

    Und beim Spaltsieb hat man ja im Sieb ca. 30-60cm Höhenunterschied.Daher meine Frage ob das mit Luftheber funktioniert.

    D gehen die Theoretischen Meinungen auseinander.

    Der Vorfilter an sich wäre für mich Top und die erste Wahl.

    Ich bin weiterhin auf der Suche.Vielleicht finde ich jemand, der genau das gemacht hat, was ich vorhabe.


    LG

    Wenn ich mich da richtig erinnere , dann wird Helix nach einem Vliesser eingesetzt , um halt eine biologische Filtration zu bekommen. Also einen Vliesser könntest du selber bauen, kostet aber auch einiges an Material, dann Strom für den Antrieb und natürlich Vlies. Bei Helix reicht auch nicht 25 l, sondern einige hundert Liter.

    Ob das für einen Schwimmteich günstiger ist ?‍♂️

    Danke für die Info. Ja wir sind uns echt unschlüssig. Am Ende des Tages wollen wir ja einfach nur einen schönen Teich, der schön gedeiht. Wir wollen eben auch viele Pflanzen in der Uferzone / Filterzone.

    Und es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten.

    Wir haben uns jetzt als Pumpe für einen Luftheber entschieden.Natürlich ist das noch nicht in Stein gemeißelt. Doch wir finden es sehr sympathisch.

    Problem ist wohl, dass ein guter Vorfilter sehr teuer ist, da die günstigeren guten wie Spaltsieb nicht funktionieren.

    Man ließt hier sehr unterschiedliche Meinungen. Der Eine sagt: es geht! der Andere sagt: es geht nicht!

    Ich weiß es nicht. Auf der Suche bin ich auf ein Vortex mit Sifi gestoßen.Leider schreiben die meisten nicht sehr positives über einen Sifi.

    Auf der Suche bin ich eben auch auf diesen Eigenbau mit Luftheber und Helix gestoßen.

    Das Eigenbau von diesem System würde ca. 1.200€ inkl. Helix kosten.

    Erscheint mir gegenüber einem Filtergraben nicht teurer und evtl. sogar günstiger.

    Deswegen habe ich hier nachgefragt ob das wirklich funktionieren könnte.


    Mal schauen, ich bin gerade im direkten Kontakt mit dem Erfinder von dieser Variante.


    ich halte Euch, wenn ihr es wollt, gerne auf dem Laufenden.


    Euch allen einen schönen Abend ??

    Und diese Hel-X müssen nicht gereinigt werden? Oder kauft man die ein mal pro Jahr einfach neu? Wie auch immer, ich persönlich finde Kieselsteine sympatischer als irgendwelche Plastikstückchen. Da macht es mir auch nichts aus, wenn ich alle zwanzig Jahre oder so den Kies rausbaggern muss...

    ich habe mich weiter mit Hel-X nicht auseinandergesetzt. Daher kann ich dazu noch nichts sagen, außer dass es wohl bei richtigem reinigen wohl ein Lebenlang halten kann.

    Ich wollte ja nur wissen ob diese Luftheber/Helix Anlage gut funktionieren könnte. Anscheinend läuft das schon sehr gut in anderen Teichen.

    Ich bin nur auf der Suche nach einem guten, preiswerteren Vorfilter als EBF und TF.

    Wenn das jetzt mit Spaltsieb funktioniert, hat sich die Frage für mich erledigt ?

    Am besten das Wasser welches in die Kieszone geleitet wird, so gut und fein wie möglich filtern.

    genau das ist meine Eingangsfrage gewesen.

    Welchen Vorfilter kann ich hierfür am Besten verwenden? Die Frage die sich mir stellt ist, kann ein Spaltsieb mit einem Luftheber funktionieren?

    Und ist ein Spaltsieb fein genug?

    Das hin und wieder "Waschen" des Kies beschränkt sich auf eine gründliche Rückspülung im Frühjahr. Ist weder besonders aufwendig noch anstrengend...

    Ich habe eben gelesen, dass ab und an nach Jahren der Kies trotzdem gewaschen werden muss. Und dazu muss man ihn rausnehmen und abwaschen.

    Aber verstehe mich nicht falsch. Ich möchte das System ja nicht schlecht machen, wollte bis vor 3 Tagen auch noch den Kiesfilter bauen.

    Doch ich fand die Idee mit dem Luftheber und Hel-X sehr interessant.

    Ich denke es ist auch preiswerter und am Ende einfacher von Handling.

    Hallo,


    danke für die Info. Ja so dachte ich es auch mit dem Spaltsieb.Dachte aber der Info hier aus dem Thread, das ich wohl doch falsch gedacht habe. Hm...

    uhitz: wie Filterst du jetzt? Ich sehe den Kiesfilter zwar als gut an, aber dennoch muss auch der Kies hin und wieder gereinigt und gewaschen werden.

    Das sehe ich als sehr Anstrengend an.


    zum Luftheber allgemein:

    Ich würde gerne an der Uferzone Rund um den Schwimmteich Pflanzen setzen. Das geht wahrscheinlich am Besten mit Kies?

    Kann ich mit dem Luftheber ordentlich ein Wasserverteilsystem mit genug Druck betreiben?So dass ich an unterschiedlichen Stellen im Uferbereich den Rückfluss mache?


    vielen Dank für die Infos.

    Hallo,


    ja das stimmt schon. Nur statt Filtergraben kann man ja an der Stelle des Filtergrabens ganz normale Uferzone machen mit vielen Pflanzen.

    Für mich stellt sich nur die Frage ob das Helix dann den Pflanzen die Nährstoffe nimmt oder ob man das in ein gutes Balance bekommt.

    Hi,


    ich habe mich die letzten Tage intensiver mit dem Thema Filter/Vorfilter beschäftigt.

    Da ich gerne einen Luftheber als Pumpe einbauen möchte habe ich nach einem geeigneten Vorfilter gesucht.

    Spaltsieb fällt ja raus, da zwar auch in Schwerkraft, aber am Ende ein zu hoher Höhenunterschied überwunden werden muss.

    Trommler und EBF kommen nicht in Frage, da zu teuer.


    Was für ein Vorfilter könntet ihr mir empfehlen?


    Ich bin auf diese interessante Lösung gestoßen:
    Hel-X als mechanischer und biologischer Filter. Damit würde dann wohl auch der Filtergraben wegfallen.

    Warum machen hier die meisten die Filtergräben, statt Hel-X?

    Das ist in meinen Augen sehr viel einfacher.

    Man benötigt kein extra Filtergraben und zB ein Austausch wäre vom Handling doch einfacher?


    Schaffe es leider nicht, am Handy das Bild einzufügen.

    Dieses Konzept läuft wohl schon erfolgreich in einigen Teichen. Glaub vorwiegend oder ausschließlich in Koiteichen.


    Liebe Grüße

    Michael