Grundausstattung "Starterkit" wie Bürsten, Kescher, Bakterien...

  • Ich glaube damit kann man ganz gut starten .. Kescher und gerade die Bürste machen Sinn


    Ich persönlich (!) mag die Tosstec Stange lieber (wenn ich das hier sagen darf) .. aber für normales Bürsten und eine Sammelbestellung passt das

    Naturpool, System Teichmeister.

  • Schließe mich den anderen an, allerdings fehlt mir ein Schlammsauger als absolutes Must Have (kann auch erst einmal einer für knapp 500€ sein und nicht gleich ein Profigerät)


    Ergo meine Must Have Starter Liste wäre

    • Teleskopstange (passend zur Größe des Pools)
    • Bürstenaufsatz
    • Kescher (evtl. noch ein flacher Oberflächenkescher)
    • kleiner handlicher Kescher für den schnellen Einsatz
    • Handbürste
    • Schlammsauger (ohne geht die Grundreinigung nicht)

    Extras: Je nach Anlage

    • Watthose, Anglerstiefel oder Neoprenanzug
    • Hochdruckreiniger (falls gemauerte Treppen, Platten, etc.)
    • Roboter für die Erhaltung
    • Wir haben noch die Gardena Teleskopstange mit dem Straßenbesenaufsatz (lange mittelharte Borsten), weil unserer Meinung nichts besser bei Falten oder Unebenheiten den Staub oder die Ablagerungen von den Wänden und dem Boden in eine Ecke transportiert (dort kann man ihn in wenigen Minuten wegsaugen).

    Noch vergessen: auch je nach Anlage

    Netz!!! (nur solche wie hier im Shop, andere sind rausgeschmissenes Geld)

  • Hast du dir über Wasserwerte kontrollieren und reagieren Gedanken gemacht?

    Streifentest, ..Phosphatbinder Aktivsauerstoff..

    Wasserwerte kann ich soweit überprüfen. Hab hier auch schon die Wasserwerte beim Langzeittest mit dem Kies aus dem Kieswerk überprüft und keine Erhöhung vom Phosphat festgestellt :) und somit kann ich die preiswerte Lösung verwenden.

  • Danke für die ausführliche Auflistung :thumbup:


    Brauche ich einen Schlammsauger nur, um den "Dreck" vom Boden aus dem Teich zu bekommen?


    Ich würde mit der Bürste alles reinigen und da wir am Hang sind, würde ich nur einen Schlauch raushängen lassen und über Schwerkraft die Sache mit einer Mulmglocke abfließen lassen. So mein Plan :/


    Das Netz aus dem Shop werde ich mir auch noch ansehen! :)

    • Offizieller Beitrag

    Schlammsauger brauchst du für die Grundreinigung im Frühjahr, ggfs. für die Rückspülung des Kiesfilters und vor allem für Kiesflächen , die unter Wasser liegen.

    Von einer Low Budget Lösung würde ich dir abraten , weil du dann meistens doppelt kaufst . Im besten Fall schiebt man so etwas unter den Weihnachtsbaum .

    Das richtige Spielzeug ist halt immer abhängig von der zu reinigenden Größe.

  • "Brauche ich einen Schlammsauger nur, um den "Dreck" vom Boden aus dem Teich zu bekommen?"


    Ja den brauchst Du genau zu diesem Zweck 😎.

    Im Allgemeinen wirst Du wie folgt im Frühjahr vorgehen:

    1. Alles was sich unten angesammelt hat (und das ist viel) mit Deiner Teleskopstange und der Bürste in eine Ecke schieben
    2. Dann mit dem Bodenkescher das Gröbste rausholen (das Teil ist dann verdammt schwer, erspart Dir das Fitnessstudio)
    3. Als nächstes mit dem Schlammsauger den Rest vom Boden raussaugen (guter Dünger)
    4. Je nach Anspruch dann evtl. Schrubben oder Biox, um die hartnäckigen Ablagerungen loszuwerden
    5. Dann evtl. den Robi rein oder eben einmal pro Woche kurz saugen (ich habe 15 Jahre keinen Robi gehabt und es hat auch problemlos funktioniert). Der Roboter hat den Vorteil, dass er feinste Ablagerungen (z.B. Staub) aufsammelt, die Du sonst mit nichts wirklich weg bekommst, aber wie gesagt ist das extra Luxus.

    Am besten fängst Du möglichst früh im Frühjahr an (also kein Loch ins Eis klopfen, aber eben früh!), sonst fangen die Zersetzungsprozesse an.

    Ich werde noch ein YouTube Video zur Grundreinigung im Frühjahr machen. Außerdem hat torf gute Vorher / Nachher Bilder gemacht, das werde ich dann auch nächstes Frühjahr machen.

  • Schlammsauger brauchst du für die Grundreinigung im Frühjahr, ggfs. für die Rückspülung des Kiesfilters und vor allem für Kiesflächen , die unter Wasser liegen.

    Von einer Low Budget Lösung würde ich dir abraten , weil du dann meistens doppelt kaufst . Im besten Fall schiebt man so etwas unter den Weihnachtsbaum .

    Das richtige Spielzeug ist halt immer abhängig von der zu reinigenden Größe.

    Wenn dann würde ich mir schon was richtiges kaufen...


    ...Kiesflächen unter Wasser werde ich nicht viel haben. Es ist so geplant, dass der Kies größtenteils übers Wasser geht.

    • Offizieller Beitrag

    Die Bodensaugbürsten haben alle eine eigene Charakteristik. Deshalb haben wir mehrere im Sortiment und werden das Angebot im kommenden Jahr noch erweitern. Entscheidend ist weniger die äussere Form als die Bürstenanordnung auf der Unterseite und einige Details, die die Handhabung verbessen können.

    Warum bieten wir mehrere Bürsten an? Weil ich selbst die Erfahrung gemacht habe, dass sich je nach Verschmutzungsart und -grat (Blätter, Fadenalgen, Sedimentschicht) die Bürsten ganz unterschiedlich verhalten. Ich probiere dann erstmal aus, welche am besten funktioniert und mach damit weiter. Das nächste Mal kann es aber wieder eine andere Bürste sein.

    Grundsätzlich kannst du mit der Bürste auf dem Bild nichts verkehrt machen. Wir hatten sie früher im Set, bis diese dann durch die Rotovacbürste ersetzt wurde.

  • Ich hab ja noch die Wall Whale mit der komme ich für die Wände und dem Boden soweit ganz gut zurecht. Brauchte jetzt noch eine Bürste, mit der ich den Dreck (wenn er sich gelegt hat) aufsaugen kann und aus dem Pool bekomme. Ist diese da passend oder kann man da was anderes empfehlen? Der Pool ist jetzt nicht so groß und somit komme ich mit der Teleskopstange überall hin. Bin noch in der Testphase :)

    Einmal editiert, zuletzt von Jokosch ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!