Schwimmteichbau Allgäu

  • Hey ihr,


    ich stehe kurz vor der Bestellung der ganzen Technik und bin mir bei ein paar Sachen echt unsicher und hoffe noch einmal auf eure Meinungen:


    - Tosstec als alleinige Lösung oder Dreckspatz/Tapir plus welchen Roboter? (irgendwie bin ich hier immer noch total ratlos)


    - reicht ein Breitmaulskimmer, oder wären zwei ratsam bzw vielleicht noch ein Rundskimmer für Kieszonen dazu?


    - Ultrasieve mit einer Pumpe und daran zwei Kiesfilter sind eingeplant. Außerdem hätten wir gerne die Möglichkeit einen Wasserfall hinzuzuschalten. Ist da ein Zugschieber das Richtige? Schafft die Pumpe vom Ultrasieve zwei Kiesfilter/Bioflow und einen Wasserfall in 50cm Höhe über Wasserspiegel?


    DANKE an euch!


    Liebe Grüße aus dem Allgäu!

  • Mir reicht ein Tosstec für alles. Rückspülen, Kiesbereiche/ Teichboden saugen, Wände mal per Hand mit Motorbürste schrubben und natürlich als Roboter im Dauereinsatz sowieso. Ein reiner Schlammsauger kann beim Schlamm saugen sicher noch mehr und der Umbau vom Roboter zum Sauger beim Tosstec mag den ein oder anderen etwas nerven... aber dafür sind es dann halt zwei Geräte (plus diverse Anbauteile) die rumstehen, Kosten insges. genauso hoch - und der Tosstec ist in allen Einsatzgebieten absolut geräuschlos. Ich kann also dann arbeiten wenn ich Zeit habe - und nicht nur außerhalb der Ruhezeiten.


    Bei mehreren Skimmern läufst Du immer Gefahr, dass der Sog dann an jedem einzelnen so gering wird, dass gar kein Dreck mehr reinfließt. Macht m.E. nur bei gepumpten Skimmern Sinn.


    Was "die Pumpe" schafft hängt natürlich davon ab, welche Pumpe Du nimmst...

    Ich würde immer zwei Pumpen einsetzen, die eine im Dauerbetrieb für den Filter, die andere mit einer Zeitschaltuhr für den Wasserfall. Das per Hand ein- und ausschalten und dazu noch die Pumpenleistung regulieren wird spätesntens in Woche 2 zu nervig. Oder alternativ halt elektronisch steuerbare Schieber/ Kugelhähne.

    Schwimmteich-Neuling (Teich Kat. 3 fertig seit 07/2020 - Album Baudoku)

    fleißiger Fasssauna-Nutzer

  • Ich benutze den Tapir für die Grundreinigung und einen Dolphin für den Hausgebrauch. Damals kannte ich den Tosstec noch nicht. Mal sehen, ob ein Freund mal damit zum Probeputzen vorbeikommt und mich überzeugt.

    Ein Skimmer ist wie gesagt normalerweise ausreichend. Ich arbeite mit 1 Punpe für den BSF und Wasserfall. So kann ich die Vario 20 mit ca. 50 -60% laufen lassen und habe einen guten Zug am Skimmer. Ohne die Aufteilung wäre bei mit der Durchsatz im Filterbereich zu hoch. So kann ich ihn auf ca. 2500l/h einstellen. Der Rest geht durch den Wasserfall.... der läuft 24/7...

  • Wir benutzen den Tapir für die Reinigung des Filterbereiches ca. 2-3x im Jahr. Einen Dolphin Bio für die grobe Reinigung am Boden, im Frühjahr und Herbst, oder wenn ein Sturm mal wieder kräftig Blätter in den Pool geweht hat. Den Tosstec dann den Sommer über für Wand und Boden.

    Hatte ursprünglich vor , den Dolphin zu verkaufen, aber Tosstec alleine schaft leider nicht alles…

  • Habe Dir mal ein Bild hochgeladen

    So sieht der Filter aus, wenn ich mit dem Dolphin die Erstreinigung durchführe, bzw. wenn durch einen Sturm der Pool so richtig verschmutzt ist.

    Ich lege den Roboter einfach rein und lass ihn machen…

    Mit Tosstec bringst Du das vielleicht auch raus, aber nur mit größerem Umbau

  • Sowas hole ich mit dem Kescher heraus: unschlagbare Energieeffizienzklasse 💪🏻😂

    Machen wir auch so ^^

    Nach einem Sturm durchkeschern, dann Tosstec rein.


    Hatten auch ganz am Anfang den Dolphin Bio, ging aber zurück, weil er die Wände nicht hochkam und das Grobe zwar gut aufsaugte, aber den Boden nur „streichelte“.

  • Der Bio schaffte die Wände nicht?

    Ich hatte es auch schon mal anders gehört, das der Tosstec auch so seine Probleme haben kann.


    Ich hoffe mein Dolphin kommt heuer die Wände hoch (wenn sich die Biologie dann eingestellt hat). 😬

  • Mein S300i kommt immer die Wände hoch. Saugt sich fest und hält. Kommt immer nur auf die Pflege des Gerätes an. Fährt auch notfalls mal ohne Filterkorb. Er muss ja bei den Wänden keine Dreck einsaugen, sondern gut bürsten und das tut er. Keschern tu i an der Oberfläche und im Kiesbereich. In 2 Metern Tiefe macht das der Roboter. Und wie sauber. Unglaubliche Erleichterung.

  • Hast du einen Trick beim Reinigen (Walzen etc.) für mich, damit mein Dolphin wieder die Wände hoch kommt?!

    Oder sollte ich einfach den Biofilm an der Wand händisch abschruppen damit er wieder hochkommt, was bei aktuell 10°C Wassertemperatur nicht so spassig ist. 😬

    Danke :)

  • Zwei kleine Fragen haben sich gerade noch ergeben:


    - In einem Schaubild hier hab ich mal gesehen, dass der Einströmer 40cm unter Wasserspiegel sein sollte. Geht auch etwas weniger tief, zb 20cm?


    - die Trennmauer inkl Steinplatte zwischen Schwimmbereichs und Ausgleichsfläche ist bei mir 8cm oder 33cm unter Wasser, je nachdem ob ich einen Stein mehr oder weniger draufsetze.halbe Betonschalungssteine gibt es leider nicht. Wie viel "Spiel" ist bei euch hier an Wasser?


    LG aus dem noch sonnigen Allgäu!

  • Um zu vermeiden dass Kies und anderes von der Ausgleichsfläche in den Schwimmbereich wandert ist weniger Spiel von (großem) Vorteil.

    Und da es im Allgäu ähnlich wie in Augsburg von den Temperaturen sein dürfte musst Du auch nicht befürchten, dass Du beim Draufsetzen im Sommer bei nur 8cm zu wenig Abkühlung bekommst :)

    Schwimmteich-Neuling (Teich Kat. 3 fertig seit 07/2020 - Album Baudoku)

    fleißiger Fasssauna-Nutzer

    Einmal editiert, zuletzt von Halvar_AE ()

  • Sooo, kurz vor der Schlechtwetterphase haben wir die zweite, flachere Ebene gegossen. So langsam nähern wir uns der Sache 😎


    Danke, Halvar_AE, für deine Einschätzung! Also setze ich einen Stein mehr drauf um auf nur 8cm Wasser zwischen Schwimmbereich und Ausgleichsfläche zu kommen.


    Hat zufällig noch jemand eine Meinung zu den 40cm Wassertiefen des Einströmer? Unser Wunsch wäre diesen auf nur 25cm Wassertiefe zu platzieren. Geht das?

  • Ich wüsste nicht, was gegen die Position der Einströmer 25cm unter der Wasseroberfläche sprechen sollte. Du musst aber berücksichtigen, dass sich der Wasserstand ändert. Der Skimmer gleicht ca. 10cm aus. Das ist auch für Deine Trennmauer wichtig. Sonst hast Du auf einmal ein Zweitopfsystem, falls der Wasserstand mal niedriger ist.... Betonsteine kannst Du auch gut mit der Flex schneiden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!