Naturpool Planung Nordberlin

  • Er will doch erstmal nur ein Probeloch buddeln wegen Grundwasser... Aber auch das stelle ich mir schwierig vor bis in die Tiefe.


    Wenn ihr dort richtig Probleme mit Grundwasser habt wüsstest du es wahrscheinlich von Nachbarn (Keller?).

    Eine Drainage kann natürlich zusätzlich ins Geld gehen. Hilft nur schnell arbeiten :)

    Er überlegt noch ob er ausbuddeln möchte.

    Zitat: Da ich ein bisschen Geld sparen will, es zeitlich einteilen kann und es auch als sportliche Aufgabe sehe, hab ich mir bisher vorgenommen das ganze Teil auszubuddeln. Daher ist das eine gute Übung und Test ob es so eine gute Idee ist.


    Und das kann man machen da brauch man aber schon echt Elan und Hornhaut an den Händen :)

  • Ich würde gern ein paar Bestellungen starten sobald der Shop wieder aktiv ist, damit ich den Vorlaufzeiten entgegen wirke und einfach die Sachen vor Ort habe.


    Könnt ihr mir Feedback zu den Annahmen geben? Am Ende kann ich gern eine Gesamtliste meiner Artikel erstellen, da ich das für hilfreich für die Planung halte.


    Styroporsteine

    • 35m Gesamtlänge * 1,75m Höhe = 61m2.
    • Styroporsteine sind ca 25cm hoch, also 7 Lagen übereinander für die Höhe.
    • 35*7 = 245 Steine


    Bioflow - Bioflow Wasserverteilsystem - BasisSet

    BSF - Filterkombi Bogensiebskimmer (Midisieve)

    Skimmer - Wandskimmer -L anthrazit (Schlauchanschluss)

    Rücklauf - Rücklaufgarnitur Trockensumpf

    Pumpe - ?

    Scheinwerfer - ?

    • Offizieller Beitrag

    Beim Bioflow brauchst du noch entsprechende Erweiterungssätze , damit der Regenerationsbereich flächig und gleichmäßig durchströmt wird. Skimmer und Pumpe sind in der Filterkombi enthalten, sowie die entsprechenden Verbindungsrohre ( wie abgebildet ) .

    Der Skimmer auf jeden Fall in Schwerkraft und nicht als Schlauchvariante. Da muss halt auch mal ein oder mehrere Blätter durch, ohne Pumpenunterstützung.

  • Bei uns hat der Baggerfahrer zuerst auch gesagt, auch wenn wir vieles auf dem Grundstück verteilen wollen, müsste er doch noch ein paar LKW Ladungen abfahren... . Letztendlich wurde nichts abgefahren - es war sogar fast zu wenig zum Verteilen. Der gute Mann hatte nämlich beim Überschlagen der Berechnung nicht bedacht, dass, wenn man rings herum 50 cm aufschüttet, man für einen 2 m tiefen Teich ja eigentlich "nur" noch 1,5 m ausbaggern muss... . Und da, wo das Volumen an Aushub angefallen wäre, 7 m breit und 15 m lang, ist der Teich ja nur 0 - 80 cm tief (also fast kein Aushub), während der Aushub im Schwimmbereich (3x10 m) bei 1,5 - 2 m Wassertiefen ja auch nur 1 - 1,5 m betrug. Dementsprechend ist viiiiel weniger Aushub angefallen als gedacht!

    Kosten für einen mittelgroßen Gummiketten-Bagger mit Fahrer an einem Vormittag inkl. MwSt. 580 EUR.

  • Ich hab jetzt mal ein bisschen gegraben und bin in dem Loch nach ca 1.50m auf etwas Wasser gestoßen. Bei dem geplanten Pool wäre das eine Stelle am Ende des etwas abschüssigen Geländes (ca 40cm Differenz). Man sieht sehr schön die Beschaffenheit des Bodens. Mutterboden und Sand.


    Probe wann Grundwasser erreicht ist


    Heißt das nun, das ich mit ca 1,50m Tiefe planen kann und der Rest des Pools dann aus der Erde schauen und ich ein Podest bauen wird?

    Oder muss man nach dem Aushub sehr zügig die Bodenplatte errichten und dann ist alles wieder ok? Aber so schnell wie das Wasser kam, vergeht keine zwei Stunden und der Untergrund ist voll mit Wasser. Und ich denke das das Wasser sich dann auf der Bodenplatte sammelt. Oder was meint ihr?

  • So harmlos ist Grundwasser nicht, kann einem große Schwierigkeiten bereiten... auch für eine fertige Anlage. Kumpel mit extremen Grundwasser musste einen Schacht nachsetzen, Pumpen laufen ständig, Folie musste erneuert werden.


    Aber bei eurem (Sand-) Boden sehe ich keine Probleme.

  • Danke für euer Feedback.

    Ich werde nochmal an den anderen Seite des Pools ein Loch graben, um zu sehen ob ich dort auch auf der Tiefe auf Wasser stoße. Meine Hoffnung ist, das ich den Pool einfach um ein paar Meter verschieben kann und das Problem Grundwasser umgehe.


    Ich habe auch Mielke angefragt und bin gespannt wann ich mit ihnen ein Beratungsgespräch führen kann, um zu schauen wie es für das Projekt Naturpool weitergeht :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!