PVC Folie selber schweißen

  • Ich habe von Sika eine 1,5mm dicke PVC Folie und möchte diese selbst verschweißen. Dazu habe ich eine Frage.
    Ich bin jetzt seit ein paar Tagen am üben und würde sagen, dass es immer besser wird.

    Am Anfang habe ich nur mit einer 40mm Düse gearbeitet. Mittlerweile ist auch die 20mm Düse da und ich würde sagen, dass es insgesamt ein wenig besser funktioniert.
    Allerdings habe ich beim Probeschnitt (2cm hinter der Naht mit dem Cuttermesser parallel schneiden) immer vereinzelt Löcher drin. Der Reiss-Test funktioniert aber soweit, es löst sich nicht die Naht, sondern die Folie reißt willkürlich neben der Naht.

    Meine Frage: kann man die Löcher auf irgendetwas zurückführen?
    Zu Heiß? Zu schnell oder Langsam geschweißt?
    Ich habe eine Außentemperatur um die 6-10Grad und habe jetzt einmal mit 460 / 455/ 450Grad probiert.
    Die vereinzelten Löcher sind überall aufgetreten. Würde aber sagen, dass es bei 455-460Grad besser war.
    Die Naht sieht aber bei 450Grad besser und gleichmäßiger aus und auch das arbeiten Funktioniert gefühlt angenehmer, weil die Folie nicht so schnell zu weich wird.

    Am Ende werde ich noch eine Nahtversiegelung drauf machen, um auf Nummer sicher zu gehen.

    Danke für eure Hilfe!
    Liebe Grüße Michi

  • Glaubst du das du es als Laie hinbekommst wenn die mit Jahrzehntelanger Erfahrung es sein lassen?


    Wenn du es machen musst wirst du einhausen und beheizen müssen. Die jetzigen Temperaturen 6-10° gehen einfach nicht.


    Das hat mit saurer Apfel nix zu tun.

  • Du wirst keinen seriösen Folienschweißer finden, der bei diesen Aussentemperaturen arbeitet - das hat auch seinen Grund ;). Die Folie ist ebenfalls bei den niedrigen Temperaturen viel zu steif - DU wirst sie nicht ordentlich verlegen können....

    Die Folie benötigst Du auch nicht, um den Teich winterfest zu machen....


    Denke lieber drüber nach auf höhere Temperaturen zu warten.

  • Bin zwar kein Profi mit jahrzehntelang Erfahrung aber paar Becken hab ich schon ausgekleidet und die sind auch bis heute Dicht . Falten sind inzwischen auch Geschichte.

    Ich kann dir auch nur abraten bei denn Temperaturen das zu machen . Die Folie ist einfach zu steif .

    Und üben solltest du auch unter Zwangslagen falls noch nicht geübt. Zwei Streifen auf nem Tisch zusammenschweisen ist was anderes wie wenn du die großen Bahnen im Pool liegen hast .

    Und wenn du eh noch "Löcher " überall hast würde ich sagen du bist noch nicht soweit . Tips kann man hier schwer geben ohne Live zu sehen wie du arbeitest. Die Schweißtemperatur kommt aber hin . Ich Schweiße zwischen 450 und 480 Grad je nach dem was ich grad mache . Bei Ecken lieber mit wenig und langsamer Vorschub . Bei langen geraden kann ich Gas geben. Das ist alles eine Gefühls und Erfahrungssache.

    Gruß Timo

  • Hm, okay.

    Also ich habe heute ein paar Bahnen geschweißt.Ich glaube es hat ganz gut funktioniert.

    Die Folie hatte ich vor 2 Wochen bei ca. 20Grad reingelegt.

    Aber ihr habt mir doch Angst gemacht. Grundsätzlich würde ich gerne auch das Ganze erst nächstes Jahr machen, allerdings habe ich Angst, dass meine Grube den Winter nicht übersteht und hätte daher gerne noch Wasser eingelassen.

    Danke für die Antworten.

    Liebe Grüße

    Michael

  • ja, folien reinlegen und beschweren und im frühjahr allenfalls abpumpen.

    und eben nicht zu viel herumstiefeln auf den kanten sofern es welche hat.

    kommt aber auch auf den boden an. ich wollte ursprünglich keine wände betonieren, nach dem der aushub fertig war und die lehmbrocken nur so aus der wand fielen musste ich umschwenken und eine sauberschicht aufbringen.

    viel erfolg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!