Passender Zeitpunkt für Fische und Pflanzen

  • Hallo,


    bei uns ist es diese Woche soweit.

    Die Folie kommt, der Kies ist schon da.

    Wahrscheinlich können wir Anfang nächster Woche mit dem Befüllen anfangen.


    Wann können die ersten Teichpflanzen eingesetzt werden?

    Müssen sich erst Nährstoffe bilden?

    Ich habe noch einen Mini Gartenteich in dem Schwertlilien wachsen.

    Diese sind natürlich nicht nährstoffarm gezogen.

    Kann ich sie nach mehrtägigem wässern verwenden?

    Ich wollte nach und nach Pflanzen besorgen.


    Außerdem wollte ich einige, wenige Bitterlinge holen, die mir die Mückenlarven auffressen😀.

    Wie viele sollten es sein, bei 54m3, 36m2?

    15-20 oder lieber weniger?

    Dürfen sie direkt nach dem Befüllen eingesetzt werden?

    Der Kiesbereich ist ca. 1,5mx6m groß.

    Evtl könnte ich dort auch noch 4-5 einsetzten.

    Ich habe mich noch nicht entschieden, wie ich die obere Kiesschicht anordne.

    Parabelförmig oder zu einer Seite flach abfallend.

    Beide Bereiche sind ja voneinander getrennt.


    Für die nichtschwimmenden Gartentiere wollte ich außerdem noch eine Ausstieghilfe verbauen.

    Vielleicht eine leicht abschüssige Miniplattform/Rampe zum Einhängen an den Rand?

    Hat jemand so etwas gebaut?


    Unsere Katzen springen eher nicht freiwillig rein, aber man weiß ja nie was passieren kann.


    VG, Zara

  • Hi


    Pflanzen kannst jederzeit. Einfach ohne Erde in den Kies. Wenn dir dabei nicht wohl ist, mit einer handvoll Teichpflanzerde in einer genau so großen Nylonstrumpfhose. Die Erde gibt aber Nährstoffe ab. Was für die Pflanzen gut ist. Fürs Wasser eher nicht.


    Die vorhandenen Schwertlilien kannst ja probieren, ob sie in einem Nährstoffarmen Gewässer wachsen.


    Fische würde ich wählen, die auch Temperaturen über 21 Grad vertragen. Falls überhaupt. Denn wenn sich die Karpfenfische mal das Vermehren anfangen...

    Das Wasser sollte vor dem Fischbesatz eingefahrenen sein. Dies dauert sicher mehrere Wochen.

  • Wenn sich die Bitterlinge ohne Muscheln vermehren dann hat er ein anderes "Problem" ;)

    Wir haben momentan 5 Bitterlinge bei etwas 30m3 Wasser.

    Wir haben im Juli letztes Jahr befüllt und die Fische im Herbst eingesetzt.

    Gefühlt könnten es nochmal ein paar mehr sein, aber wir wollten uns da langsam ran tasten und werden dieses Jahr nochmal 5 dazukaufen. Larven gibt es bei uns noch genug und die Bitterlinge knabbern auch den Biofilm an sobald sich an unsrerer Holzplattform einer bildet.

    Ist Abends immer schön anzuschauen.

    P.s. wusste gar nicht, dass Bitterlinge auch Oberflächenräuber sind :D

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe einen Schwarm von 15-20 Bitterlingen. Sie vermehren sich ohne Muscheln nicht und man muß alle paar Jahre den Schwarm wieder mit ein paar Neuzugängen aufstocken. Bitterlinge sind ein Schwarmfisch und deshalb kann man ruhig ein paar mehr nehmen. Einsetzen würde ich sie erst, wenn sich die Wasserparameter eingependelt haben. Zu Anfang kann es zu häufigen spontanen pH Sprüngen kommen, daher besser etwas warten.

  • Danke für eure Antworten!


    Dann gedulde ich mich noch etwas mit dem Einsetzen der Fische.

    Ganz in der Nähe kann ich welche abholen.

    Ein paar Rotfedern habe ich auch in dem Teich, aber die vermehren sich ja auch...


    Ich versuche mal ein par Schwertlilien aus dem Teich zu bekommen (großes Gitter als Kindersicherung).

    Dann wässere ich sie einfach mal.

    Ich fände es halt schön, wenn direkt etwas blühendes im Teich ist und ich mir jetzt keinen „Stress“ mit der Pflanzenbeschaffung machen muss.

    Genügend Pflanzen sind auf jeden Fall da.


    VG, Zara

  • Hallo Zara,


    unser Teich ist seit Aug.19 aktiv. Am Anfang hatten wir ein paar Mückenlarven, aber seit dem sich alles eingestellt und angesiedelt hat, sind genügend Fressfeinde da und keine Spur mehr von Mückenlarven. Denke dafür braucht es keine Fische!

    Unsere Schwertlilien blühen dieses Jahr das erste Mal..kann also etwas dauern bis sie richtig wieder kommen.

  • Ich habe einen Schwarm von 15-20 Bitterlingen. Sie vermehren sich ohne Muscheln nicht und man muß alle paar Jahre den Schwarm wieder mit ein paar Neuzugängen aufstocken. Bitterlinge sind ein Schwarmfisch und deshalb kann man ruhig ein paar mehr nehmen. Einsetzen würde ich sie erst, wenn sich die Wasserparameter eingependelt haben. Zu Anfang kann es zu häufigen spontanen pH Sprüngen kommen, daher besser etwas warten.

    Wie sieht denn das aus mit dem Skimmer? Besteht nicht die Gefahr, dass die Fische dort hinein geraten und verschwinden?

  • kurz nach dem einsetzen der Fische ja. Da hab ich schon gedacht ob das ne gute idee war. Insgesamthab ich so in ca. 4 Wochen ca. 10 fische verloren. Das waren hauptsächlich stichlinge und moderlieschen. Seitdem war nochmal eine bachschmerle bis in den bsf durchgespühlt worden. Die ist aber im tank geblieben und ich konnte sie wieder einsetzen. Der skimmer ausm shop ist sicher nicht optimal.

    Da sich aber viele vermehrt haben ists für mich unterm strich positiv. Die populationen steigen leicht. Bis auf moderlieschen. Die sind wohl ausgestorben :(

  • So, vor 1 Woche habe ich einige Bitterlinge abgeholt.

    Eigentlich sollten sie direkt in den Pool. Da sie aber doch sehr mickrig waren (und noch sind) habe ich sie erst in den Kiesbereich gesetzt.

    „Leider“ sind sie nach ein paar Tagen in den Pool ausgebrochen.

    Also drehen jetzt 21 Bitterlinge schön ihre Runden.

    2 sind in den Skimmer geschwommen, 1 hat leider nicht überlebt😥.


    Einige Pflanzen habe ich jetzt auch besorgt.

    Schwertlilien aus meinem „Teich“ und u.a. 2 Seerosen aus dem A*di.

    Eine hat sogar direkt geblüht.

    Mal sehen, welche Pflanzen ich im nächsten Jahr einsetze.

    Zu hoch sollen sie nicht werden.

    Wie es mit Pflanzen und der Reinigung im Kiesbereich aussehen wird, werde ich sehen.


    VG, Zara

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!