eine Frage zur Einlaufphase

  • Ich lasse den Robi im Moment zweimal am Tag fahren, da kann sich da aufgewirbelte wieder setzen und der Robi holt noch vieles raus.

    Werde mir aber noch einen Sauger holen.

    Ansonsten ist das Wasser glasklar und freue mich schon auf das bessere Wetter.


    Gruß Frank

  • Guten Morgen Zusammen,

    jetzt fängts bei mir auch langsam an. Grünphase beginnt.

    Meine Frau will heut schon mal mit der Bürste ins Wasser und die Vorarbeit für den RobyToby erledigen. Wir sind gespannt wie lange sich das ganze hält.


    • Offizieller Beitrag

    Das ist keine gute Idee. Ein frischer Biofilm sitzt sehr fest. Wartete man ab, bis der erste Lebenszyklus beendet ist, zieht sich der Belag zu Flocken zusammen und lässt sich einfach abfegen. Durch Bürsten, schrubben und scheuern raut man die Folienoberfläche auf und schafft einen besseren Haftgrund für Algenarten, die sich an Oberflächen krallen. Warum bringt ihr nicht ein bisschen Geduld mit eurem Naturteich auf?

  • -Technik läuft, Skimmerablauf ganz auf, Pumpe läuft mit 75 % (lt. Anzeige 195 Watt), zweiter Zulauf und Tiefenentnahme zu.

    -Bakterien eine halbe Dose drin

    -PH Bindeblock ebenfalls

    Bis dato nur Phosphat zw. 0,03 und 0,1 8Hanna) und ph 8,4 und ich halte Euch auf dem laufenden

  • Hallo,

    ich reihe mich dann hier auch ein...

    Am 18.6. wurde mit dem Befüllen begonnen.

    Durch Steinabrieb des Kies war das Wasser dann recht trüb, klarte dann aber wieder auf.

    Der Steinstaub setzte sich gelblich am Boden ab.

    Dann habe ich vor 2 Tagen eine Wand abgeschrubbt.

    Großer Fehler, denn jetzt ist das Wasser grün.

    Phosphatbinderblock und Starterbakterien sind im Pool.

    Sonst gelten ja die Ratschläge wie bei allen anderen😀.


    Gestern war der Poolroboter das erste Mal in Betrieb.

    Mulm oder ähnliches gibt es nicht.

    Soll er heute nochmal rein oder besser nicht?


    Man darf aber noch schwimmen? Das habe ich schon ausgiebig getan.

    Hilft es Wasserflöhe zu besorgen und auszusetzen oder würde ich das bereuen?

    Wenn ja: Welche Kriterien müssen sie erfüllen.

    Gibt es sie beim Fre**napf?



    VG, Zara

  • Klar kannst Du schwimmen. Die Grüntrübung wird durch Schwebeteilchen im Wasser hervorgerufen.... Du wirst nicht grün herauskommen.... :D ..

    Durch das Säubern der Wand hast Du die Schwebeteilchen gelöst... diese vagabundieren nun im Wasser herum und vermehren sich. Das selbe gilt für die Robi. Er wirbelt kleine Partikel auf und trübt das Wasser ein.

    Hier gibt es unterschiedliche Aussagen zum weiteren Vorgehen:

    - Ruhe bewahren und nichts tun

    - mit bekannten Mitteln nachhelfen (z.B. Flocculant - es lässt die Schwebeteilchen verklumpen und absinken)

    Dein System ist ja noch relativ jung - die Biologie wird sich also noch nicht so stark ausgebildet haben.

    Mach doch mal ein paar Fotos, damit wir uns ein Bild davon machen können, was für Dich eine Grüntrübung ist. Teilweise ist es auch die natürliche Farbe eines Naturpools. Oft gibt es die Vorstellung, die Wasserfarbe nach der Füllung bleibt nun immer erhalten.... ja - ich hatte auch mal so eine Idee... :saint: - durch Ablagerungen auf der Folie oder Schwebeteilchen verändert sich allerdings die Optik zunehmend.

  • Leute, welchen Teil von Abwarten und in Ruhe lassen versteht ihr nicht?

    Abwarten heisst: Geduld - drei Wochen!

    in Ruhe lassen heisst: nicht Wände schrubben, nicht den Robby fahren lassen und auch nicht anderweitig der Meinung sein, man müsste jetzt irgend etwas machen...

    Wasserwerte kann man messen, aber nicht gleich zur chemischen Keule greifen, wenn es noch nicht passt! Lieber notieren und ein paar Tage später nochmal messen.

    Wenn es Probleme mit der Wasserqualität oder dem Filtersystem gibt, wird das doch erst frühestens nach einem halben Jahr sichtbar.

    Lasst der Biologie ihren Lauf!!! Das wird schon...

  • Also den Roboter vorerst gar nicht rein?

    Oder alle paar Tage?


    Vor 3? Wochen habe ich aus meinem kleinen Gartenteich mehrere Schwertlilien entnommen.

    Sie wuchsen am Rand auf Beton. Viel Erde ist nicht an den Wurzeln, aber ein wenig.

    Sie werden seitdem in einem Eimer gewässtert.

    Einige Larven (Mücke?) sind auch an den Wurzeln/im Wasser.


    Kann ich sie in den Kiesbereich pflanzen oder besser nicht?

    Verschlimmern möchte ich ja auch nichts.

  • Zara: die paar Schwertlilie werden mit Sicherheit keine unbeherrschbare Algenexplosion verursachen. Setz sie einfach ein und freu dich am ST, geh schwimmen (haben wir damals auch gemacht während der „grünen Wochen“) und üb dich in Geduld. Da mussten die meisten hier von uns durch und wenn ich über per-eriks Mistgabel-Einsatz gegen die Fadenalgen lese muss ich schon sagen: Hut ab vor soviel Kampfgeist für einen naturnahen ST!!! 👍🏻

    Jedes Ding hat 3 Seiten. Eine positive, eine negative und eine komische.

  • Es grünt weiter,.

    Ich habe auch die Pumpenleistung merklich reduziert, da viel zu viel pro Tag durch den Filter lief.

    PH 9

    GH 21°

    KH 20

    Cl 0

    NO2 0

    NO3 0


    ich habe mir nun Austernschalen bestellt und die werde ich noch in den BioFlow geben und dann dem ganzen mal Zeit lassen wie per-erik und Christoph geschrieben haben.

    Reinspringen kann man ja. ;)


  • Die Austern hättest du dir eigentlich sparen können bei denn hohen Härten, sie dienen dir derzeit höchstens als Besiedlungsfläche für denn Bakterienfilm. Die Härten sollten aber normal runtergehen durch Sonne(UV) und Regen . Aber besser zu hartes füllwasser als zu weiches . Wie sieht der ph Wert von deinem Füllwasser aus ? 9 ist derzeit schon sehr hoch .

    Gruß Timo

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!