Phosphat nach Winter viel zu hoch

  • Frage zum Hanna Checker, den hier wohl viele verwenden: Welches Modell habt Ihr:

    Checker® HC für Phosphat, niedriger Bereich - HI713 oder Pool Line Phosphat Checker - HI7134  ?
    Die Rückmeldung von Hanna war nämlich soeben:
    "Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir keine geeignete Messtechnik für Ihre Anwendung anbieten.

    In Teichen, als auch Schwimmteichen wird ja ein möglichst niedriger Phosphat Level angestrebt (<0,035mg/L) um eine Eutrophierung zu verhindern. Die Checker haben schon eine Ungenauigkeit von 0,04 mg/L, sprich die Ungenauigkeit wäre schon größer als Ihr Grenzwert"

  • Frage zum Hanna Checker, den hier wohl viele verwenden: Welches Modell habt Ihr:

    Checker® HC für Phosphat, niedriger Bereich - HI713 oder Pool Line Phosphat Checker - HI7134  ?
    Die Rückmeldung von Hanna war nämlich soeben:
    "Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir keine geeignete Messtechnik für Ihre Anwendung anbieten.

    In Teichen, als auch Schwimmteichen wird ja ein möglichst niedriger Phosphat Level angestrebt (<0,035mg/L) um eine Eutrophierung zu verhindern. Die Checker haben schon eine Ungenauigkeit von 0,04 mg/L, sprich die Ungenauigkeit wäre schon größer als Ihr Grenzwert"

    Ich hatte die selbe Frage, mir dann aber -- weil es alle so machen -- ohne befriedigende Antwort bekommen zu haben, den HI713 geholt. Ich erhoffte mir, trotz der Ungenauigkeit zumindest eine Indikation zu bekommen ("wenn ich 0,10 messe, bin ich definitiv zu hoch, wenn ich 0,03 messe habe ich wenigstens die Chance, dass PO4 i.O. ist"). Leider bin ich entweder massiv zu doof, das Ding zu bedienen oder ich habe ein Montagsgerät erwischt -- ich bekomme (z.T. mit zwei Messungen direkt hintereinander) Ergebnisse von 0,00 über 0,12 bis 0,28. Für Algenforschungszwecke wohl eher nicht brauchbar.. Wenn ich mich mal aufraffe, werde ich das Gerät vielleicht einschicken. Nochmal kaufen würde ich es nicht.


    PS - schöner Nickname, so komme ich mir auch manchmal vor :)

    • Offizieller Beitrag

    Diese Frage bzw. Problematik gab es ja schon öfters. Es geht ja letztlich nicht um die absolute Genauigkeit. Wenn ich aus einer Laboruntersuchung einen Wert von angenommen 0,2 mg / l Phosphat habe und das Hanna Gerät mir einen Wert von 0,15 mg / l anzeigt , kann ich abschätzen wie meine Abweichung ist. Ich kann somit auch mein Nachfüllwasser mit meinem Teichwasser in Relation setzen.

    Ich muss halt immer sehen, was ich für mein Geld bekomme. Für die rund 70 Euro habe ich ein Gerät , wo ich relativ verlässliche Werte bekomme, ohne Probleme von z.B. MHD bei Tröpfchentest.

    Auch Teststreifen und Tröpfchentest haben Abweichungen , mit denen man sich aber orientieren kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!