Unser Traum vom Naturpool

  • Nochmal der Richtigkeit halber zu der Durchflussmesser . Wenn ihr einen Kiesfilter betreibt sollte man ca. 300-500Liter pro m² pro h Filterfläche Pumpen . Dieser Wert ist der wichtigere.

    Dann sollte man auf das ca. 1-2 fache in 24h auf das Teichvolumen kommen .

  • torf

    Sehe ich das dann richtig, dass bei dir das Wasserspiel (Schütte) dauerhaft mitläuft? Einen zusätzlichen Einlauf habe ich in deinem Becken nicht gesehen.

    Wenn man das Wasserspiel nicht dauerhaft laufen lassen möchte, muss man min. einen zusätzlichen Rücklauf in das Becken einplanen.

    Bei M4dman würde das dann bedeuten, dass ca. 6500Liter in der Stunde bei niedrigster Pumpen-Stufe durch den zusätzlichen Rücklauf gehen würden. Das entspricht über 100Liter pro Min. Merkt man an dieser Einströmdüse dann nicht eine sehr starke Strömung im Schwimmbereich?

    Nachts möchte ich ungern die Schütte mit 6500Liter durchlaufen lassen, ist ja schon ein großer Lärm.

  • Ich verstehe nicht si recht, warum ein zu hohes Volumen schädlich ist. Wenn man ein Wasserspiel nur installiert, um das Volumen der Pumpe aufzufangen, wäre es da nicht sinnvoller eine Pumpe mit geringerer Leistung oder möglichst großer Möglichkeit der Drosselung zu verbauen? Mit dem Wasserspiel spült man sich doch nur nochmal das ungereinigte Wasser wieder zurück in den Teich.

  • Eine Pumpe mit größerer Drosselung oder einfach eine kleinere Pumpe mit geringerem Durchfluss wäre eine Lösung. Aber die gibt es hier nicht. Wäre eine Idee für eine Ergänzung im Shop.

    Ungereinigt geht das Wasser nicht zurück in den Schwimmbereich. Grobstoffe werden durch den BSF entnommen. Die Feinfiltrierung durch Strümpfe und Kies fehlt aber.

  • ja...bei mir läuft der Wasserfall immer mit. Die Pumpe läuft so mit 65W und damit habe ich ausreichend Zug am Skimmer, um die Oberfläche soweit sauber zu halten. Bei geringster Pumpenleistung reicht das bei mir nicht aus, da sehr viele Bäume/ Grünzeug um den Pool stehen. Mag bei anderer Konfiguration und Umständen anders sein....


    Die Variopumpe ist nach unten auf die theoretischen 9000L begrenzt. Wenn es für den Filter noch zu viel ist, müssen Alternativen her. Auch der Zug am Skimmer ist natürlich abhängig von der Pumpenleistung - mit der Kombination aus regelbarer Pumpe, Wasserspiel und evtl. Rücklauf hat man alle Möglichkeiten zu regeln. Ich habe keinen Rücklauf in meinem Pool - beim nächsten würde ich einen einbauen... ;) . Obwohl der Wasserfall nicht stört... ist weit genug weg.... :saint:

  • Alternativ kann man die messner eco tec aus dem shop mit der drehzahlsteuerung für asynchronpumpen verbauen.

    Wenn du hier die 7500er nimmst und die drosselst, dann kannst du an die benötigte Menge für den Filter kommen.

    Ich habe einen recht kleinen Teich mit 3x6m und habe eine 10.000er Vario Pumpe. Die hat minimum 3000 l/h wenn ich mich nicht irre, finde hier ist der Zug teilweise etwas gering und ich werde falls mal Zeit ist einen der beiden Rückströmer als direkten Einlauf von der Pumpe umbauen um eine etwas höhere Strömung zu erhalten.

  • ja...bei mir läuft der Wasserfall immer mit. Die Pumpe läuft so mit 65W und damit habe ich ausreichend Zug am Skimmer, um die Oberfläche soweit sauber zu halten. Bei geringster Pumpenleistung reicht das bei mir nicht aus, da sehr viele Bäume/ Grünzeug um den Pool stehen. Mag bei anderer Konfiguration und Umständen anders sein....


    Die Variopumpe ist nach unten auf die theoretischen 9000L begrenzt. Wenn es für den Filter noch zu viel ist, müssen Alternativen her. Auch der Zug am Skimmer ist natürlich abhängig von der Pumpenleistung - mit der Kombination aus regelbarer Pumpe, Wasserspiel und evtl. Rücklauf hat man alle Möglichkeiten zu regeln. Ich habe keinen Rücklauf in meinem Pool - beim nächsten würde ich einen einbauen... ;) . Obwohl der Wasserfall nicht stört... ist weit genug weg.... :saint:

    ah, okay. An die Sogleistung des Skimmers habe ich gar nicht gedacht.

  • Was auch nicht zu unterschätzen ist bei der Pumpenleistung ist

    a. der Verlust durch Reibung der Rohrlänge und Bögen und Pumphöhe und evtl. eines Druckfilters . Da sind schnell mal 30% Fördervolumen weg. Da sind mal schnell von der Vario 20000 bei Vollgas nur noch 14000-15000 Liter übrig .

    b. Ist es auch besser eine Pumpe nicht permanent Vollgas zu betreiben . Das ist wie beim Auto , schnell kaputt.

  • Dazu ist aber noch zu sagen, das diese Volumenangaben unter Laborbedingungen ermittelt sind . In der harten Realität kann man etwa von 60 bis 70 % effektiver Leistung ausgehen.

    Hoffentlich sind jetzt nicht einige Leistungsjunkies enttäuscht 😬.

  • Mal ne Frage zur Umwälzung allgemein....

    Spielt hier nicht auch das Verhältnis Schwimmzone - Filterzone eine Rolle? Wir haben etwas 50 % Filterzonenfläche im Vergleich zur Schwimmzone...ist ehrlich gesagt einfach so geworden..

    Da wird sich ja vermutlich auch die Umwälzung erhöhen, also mehr werden?

  • Was auch nicht zu unterschätzen ist bei der Pumpenleistung ist

    a. der Verlust durch Reibung der Rohrlänge und Bögen und Pumphöhe und evtl. eines Druckfilters . Da sind schnell mal 30% Fördervolumen weg. Da sind mal schnell von der Vario 20000 bei Vollgas nur noch 14000-15000 Liter übrig .

    b. Ist es auch besser eine Pumpe nicht permanent Vollgas zu betreiben . Das ist wie beim Auto , schnell kaputt.

    Aus diesem Grund ist es sinnvoll den Eimertest (Durchflussmenge messen)zu machen, wenn man die Anlage in Betrieb nimmt. Wie habt ihr das gemacht, wenn der Kies und der Bioflow schon verbaut ist und das erste mal Wasser eingelassen wird? Müsste man ja im Bioflow Turm messen!

  • einfach denn Einlass im Bioflow mit einem ca. 1m Stück Schlauch verlängert und außerhalb vom bioflow einen betonkübel gefüllt . Ich hab das so gemacht und auf ca. 400 Liter eingestellt. Pumpt man ohne das schlauchstück wird es etwas mehr sein .

    Oder man verbaut einen durchflussmesser

  • So habe mal die plan Zeichnung überarbeitet.


    Wie man sieht hat sich der Kies Filter stark verändert. Meine erste Lösung hat sich wegen der Dichte zum Nachbarszaun als waghalsig herausgestellt. So ist der Abstand groß genug und ich habe ein wenig mehr filterfläche.


    Hab noch 2 weitere Rückläufe ohne durchfluss des Kiesfilters eingeplant, weil wir wir festgestellt haben ist der durchfluss bei der Pumpe zu groß.


    Gibt es noch Einwände?

  • Sieht soweit schon gut aus.

    - Dein Filterbereich ist mit 9m² schon üppig dimensioniert. Diese Größe benötigst Du eigentlich nicht....

    - Die Strahler sollten von der Sitzfläche/ Terrasse wegstrahlen, da Du sonst evtl. geblendet wirst. Evtl. noch berücksichtigen - sehe an Deinen Bildern nicht, wo Du so Dein Feierabendbier genießt

    - Wenn Du den Kiesbereich weiterhin abdecken möchtest, denke dran, dass Du an den Bioflowturm drankommen musst, um mal etwas zu reinigen.....

  • Danke Torf für dein fachkundiges Feedback.

    Stimmt irgendwie ist das etwas ausgeufert…ich hatte mal 20% berechnet und kam auf 6,3qm Filter… dann werde ich den noch etwas reduzieren. Weniger Kies, weniger Beton, weniger Steine… das ist das erste mal das es günstiger wird :p


    Ja das mit dem abdecken werde ich berücksichtigen. Plan momentan ist das der Bereich links frei bleibt und nicht überbaut wird.


    Mh.. das mit den Strahlern ist schwierig. Der Sitzbereich direkt am Pool wird quasi “oben” also im Westen vom Pool sein, die Terrasse ist etwas weiter im Osten. Also eventuell die Lichter in den sitzbereich… aber dann hat man einen Schatten durch die Treppe, auch nicht ganz ideal. Dann doch auf die Seite wo der skimmer ist.


    Lg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!