Naturpool so realisierbar

  • Servus Zusammen,

    ich bin neu im Forum und habe durch die vielen Beiträge den Gedanken einen Naturpool zu bauen doch wieder stärker in Betracht gezogen.

    Wir haben vor drei Jahren unser Haus gebaut und damals vorsichtshalber einen Naturpool mit in unseren Bauplänen eingereicht.


    Geplant hätten wir

    Schwimmbereich ca. 3 x 7 x 1,5m

    Filterbecken ca. 4,8 x 1x 1,5 m

    Jetzt habe ich schon gelesen, das es nicht so tief sein muss, aber macht das was aus, Fertigungstechnisch wäre es halt praktisch, einfach Schalung aufstellen und fertig


    Technik

    Einen Skimmer mit Tiefenansaugung

    Filter mit Bioflow

    einen oder zwei Rückläufe ?

    eine weitere Einströmung gegenüber dem Skimmer auf der Westseite


    Ich habe im Anhang eine wirklich grobe Skizze und Fotos vom Garten in denen ich den abgesteckten Pool für meine Frau visualisiert habe.

    Könnte das so funktionieren?

    Ansicht Richtung Süd-West


    Ansicht Richtung Süd-Ost

    Ich würde auch mit meinen weiteren Planungen hier im Forum an Euch herantreten, bis dahin werde ich fleißig weiterlesen und die eine oder andere Idee einfließen lassen.


    Viele Grüße aus Oberbayern und noch einen schönen Sonntag Abend

    Richard

  • Hi Richard,

    sieht erstmal nach einer klassischen Kat 4 aus. Mit Deinen Angaben der Himmelsrichtungen komme ich noch nicht so klar. Zeichne die doch mal auf das Blatt mit drauf.... Der Skimmer sollte in der Hauptwindrichtung liegen.

    Funktionieren wird es so... Du hast einige Bäume in der Nähe - als auch entsprechenden Nährstoffeintrag. Evtl. wirst Du dadurch ein wenig mehr Keschern müssen und mehr Zeit mit der Reinigung verbringen.

    Das Filterbecken muss nicht so tief sein... schau mal im Ratgeber nach. Je nachdem was Du vorhast reichen 80 - 100 cm Tiefe aus. Ein Rücklauf wird ausreichen - ich habe eine zweite Rücklaufgarnitur eingebaut - sicher ist sicher.... ;)

    Die Bodenplatte mit 25 cm ist sehr üppig dimensioniert. Kommt aber auf den Untergrund an....

  • Hallo Christoph / Torf


    So gesehen sollte das mit dem Skimmer passen. Ich hatte hier im Forum gelesen, das man ihn im Eck auch einbauen könnte. Ich kann zwar den Technikschacht auch an die linke Wand setzen, da müsste ich das Fundament dementsprechend vergrößern, den Schacht mauern und der Filterbereich würde um den Bereich länger.

    Bodenplatte war von mir angenommen, ich denke aber dass bei der Tiefe fester Boden kommt und ich auch auf eine Sauberkeitsschicht verzichten könnte. Ich habe zwar daneben vor vier Jahren gebaut, allerdings ohne Keller ☺


    Das mit den Bäumen habe ich mit meiner Frau auch schon diskutiert. Den einen oder anderen könnte ich schon entfernen, zumal es sich um alte Haselnusssträucher mit hohem Todholzanteil handelt in dem schon der eine oder andere Specht seine Höhle angefangen hat. Zuschneiden werde ich sie auf alle Fälle noch die nächste Woche.


    Spricht etwas dagegen, das man den Filterbereich so anlegt, das die Kiesfläche darin schräg oder unterteilt ist, so dass er einen Teil hat der unter Wasser ist?

    Wir sind außerdem noch nicht ganz schlüssig, ob der Filterbereich getrennt sein soll oder ob wir nicht doch die Wand nicht ganz so hoch lassen.


    viele Grüße,

    Richard

  • Das sollte so passen....


    Ihr müsst Euch nur am Anfang die Frage stellen, welchen Teichtyp Ihr realisieren wollt. Bei Kat 4 ist das Risiko Fadenalgen zu "erzeugen" geringer, wenn die Kiesschicht über dem Wasserspiegel ist - Ihr könnt auch den Kies nur teilweise über die Wasserfläche ziehen.... es gibt hier unzählige Beispiele in allen Variationen. Es muss Euch am Ende gefallen - funktionieren tun hier eigentlich alle Systeme, wenn die Grundlagen berücksichtigt werden... und den Ratgeber und das Forum ordentlich lesen..... ;)

  • Guten Morgen Zusammen


    ich habe gesehen, das Tobi bei seinem Umbau vom Chlorpool den zweiten Zulauf über die Rücklaufgarnitur vom Trockensumpf einströmen lässt.

    Ist das hydraulisch gesehen so in Ordnung und ginge das auch?

    Dann bräuchte ich z.B. eine Wanddurchführung weniger oder währe es für die Strömung im Pool besser, das der zweite Zulauf wenn möglich gegenüber des Skimmers ist?


    Bis dato würde ich in die Schalung nur die Aussparung des Skimmers, einer Tiefenansaugung, Zulauf Bioflow, zwei Rücklaufgarnituren (sicher ist sicher) und die des zweiten Zulaufs machen.

    Aus dem Technikraum raus die zum Bioflow und des zweiten Zulaufs.


    vielen Dank vorab,

    Richard

  • Ich wüsste nicht, wie Du den 2. Zulauf sinnvoll in die Rücklaufgarnitur integrieren könntest..... mach besser einen separaten Folienflansch - dann ist es stimmig und Du kannst die Position wie in Deiner Skizze realisieren..... Ob Du damit wirklich eine Strömung realisierst, kann ich nicht sagen - allerdings kannst Du das Wasser ordentlich wieder zuführen...

  • Hallo Zusammen


    ich habe am Wochenende mein altes Zeichenbrett rausgekramt und versucht, eine Skizze des geplanten Pools anzufertigen, ohne gegen allzu viele Regeln des technischen Zeichnen zu verstoßen.

    Ich habe anhand der techn. Datenblätter, Hinweisen im Ratgeber und diverser Kommentare die Maße und Angaben gemacht, wie ich denke es kann so klappen.

    Der Pool sollte betoniert werden, mit 20 cm Wandstärke, der Einfachheit halber eine Bodenplatte und der Filterbereich wird aufgefüllt, verdichtet und dann kommt die Folie rein.

    Die Folienarbeiten würde ich von einem Fachbetrieb durchführen lassen wollen. Kennt jemand einen im Raum Erding/Freising/Münchner Norden?

    Weiters bin ich mir beim befüllen des Filters nicht ganz schlüssig, ob ich Kies aus hier im Umland ansässigen Kieswerke liefern lassen soll. Die entnehmen alle aus Baggerseen und nicht aus ehemaligen landwirtschaftlichen Nutzflächen......


    Bestücken würde ich das ganze mit folg. Artikeln

    Filterkombi Bogensiebskimmer

    Pumpenbord Vario

    Bioflow Basisset

    2 Stk. Rücklaufgarnitur Trockensumpf

    1 Wanddurchführung 110 mm Tiefenansaugung BSF

    2 Wanddurchführungen 50 mm (Zufluss Bioflow und 2ter Zulauf)

    PVC Schlauch, Klebemuffen, Überlaufrohr etc. habe ich noch nicht überschlagen.


    Übrigens, den Baum am linken Ende de Technik-Schachtes werde ich auch opfern, die anderen auf dem Grundstück habe ich schon gestutzt.



    viele Grüße und Danke,

    Richard

  • das sieht soweit schlüssig aus. Was Du überdenken könntest:

    - die Rücklaufgarnituren möglichst weit vom Skimmer entfernen. Hat man mir damals auch empfohlen - ob es wirklich einen Unterschied mach, kann ich nicht sage. Die Theorie ist, dass man das saubere Wasser nicht direkt wieder dem Skimmer zuführt - "theoretisch"....

    - möchtest Du keine Lampen einbauen? Nichts ist schöner, als auf einen beleuchtet

    - Wenn die OK Becken bei 1,55m ist, hast Du bei max. Wasserstand (bedingt durch den Abfluss im Skimmer und Montagehöhen) ca. 1,45m Wassertiefe. Min. Wasserstand ist dann ca. 1,35m. 10cm sind ungefähr die Toleranz am Skimmer - reicht Dir das aus? Tiefer geht jetzt noch.... ;)

    - Woher der Kies kommt ist ja eine "Glaubensfrage".... zertifiziert mit Protokoll oder aus der Kiesgrube nebenan. Frag doch mal nach den Werten und erkläre Deinen Anwendungszweck. Evtl. kann der Kiesverkäufer ja eine Auskunft darüber geben....

  • Die entnehmen alle aus Baggerseen und nicht aus ehemaligen landwirtschaftlichen Nutzflächen......

    Was ist denn ein Baggersee? - Ein ausgebaggertes Loch! Und was war da vorher? - Meist eine landwirtschaftliche Fläche... . Oder anders herum: Der Baggersee entsteht doch erst durch das herausbaggern des Kies/Sand ... . Ein aktives Kieswerk "wandert" alle paar Jahre ein paar (hundert) Meter!

  • - die Rücklaufgarnituren möglichst weit vom Skimmer entfernen. Hat man mir damals auch empfohlen - ob es wirklich einen Unterschied mach, kann ich nicht sage. Die Theorie ist, dass man das saubere Wasser nicht direkt wieder dem Skimmer zuführt - "theoretisch"....

    Recht weit kann ich nicht weg damit, könnte evtl. auf einen verzichten.

    -möchtest Du keine Lampen einbauen? Nichts ist schöner, als auf einen beleuchtet

    bis dato wollten meine Frau und ich keine Lampen vorsehen.

    - Wenn die OK Becken bei 1,55m ist, hast Du bei max. Wasserstand (bedingt durch den Abfluss im Skimmer und Montagehöhen) ca. 1,45m Wassertiefe. Min. Wasserstand ist dann ca. 1,35m. 10cm sind ungefähr die Toleranz am Skimmer - reicht Dir das aus? Tiefer geht jetzt noch....

    Da hab ich noch Luft nach Oben, die Schalung würde bis 2 m hergeben, dann würde ich auf 1,65 m gehen, dann wäre bei Min, Wasserstand zumindest 1,45 m.

    - Woher der Kies kommt ist ja eine "Glaubensfrage".... zertifiziert mit Protokoll oder aus der Kiesgrube nebenan. Frag doch mal nach den Werten und erkläre Deinen Anwendungszweck. Evtl. kann der Kiesverkäufer ja eine Auskunft darüber geben....

    Das wollte ich eh nachfragen ob sie Werte haben. und ja, ich weis das kleinere Kieswerke immer weiter wandern. Wir haben hier tatsächlich einige große, die seit Jahren am selben Ort sind.

    • Offizieller Beitrag

    Würde da die Größe des Technikschachtes überdenken. Bei 1,5 x 1,0 m weißt du nachher nicht wo du hintreten sollst um keine Rohre zu beschädigen. Plane lieber eine Länge von 2,00 m und baue das ganze hintereinander. Dann kannst du den Deckel halbieren bzw. dritteln und hast nicht so einen schweren Deckel.

    Den Bioflowturm würde ich direkt an den Technikschacht setzen , halt kurze Wege.

  • Danke, manchmal brauchts an Stuppser!

    Das mit dem Turm habe ich mir dann, nachdem ich von Torf darauf hingewiesen wurde, in seine Doku zu sehen, auch gedacht. Spart einiges an Flexschlauch.

    Ebenso meine ich, war in der Doku die Verlängerung der zweiten Rücklaufgarnitur die dann eben in der Mitte abnimmt und am Ende des Pools neben der zweiten zurück geht.

    Ich hab heute schon mal nach einem Aushubunternehmer und der Möglichkeit, den Aushub dann am freien Nachbargrundstück zu verteilen nachgefragt und die Erlaubnis eingeholt.

    Spart einiges, wenn der nicht weggefahren werden muss.


    Mit was sollte ich denn rechnen wenn ich die Folienarbeiten vergebe?


    Danke für die Hinweise bis dato ☺

  • Habe nochmal 2 Bilder der Rücklaufgarnituren eingefügt.

    Bei den Folienarbeiten hatte ich Angebote von 2800 - 4500€ (komplett inkl. Vließ) - meine Abmessungen sind geringfügig größer als Deine - die Einbauten habe ich selber eingeklebt. Beim Folienmann würde ich fragen, wie er Ecken und Kanten realisiert. Es gibt die Methode mit dicken "Flicken" drauf oder eine elegantere Methode die Folie zu verarbeiten....

    Schau mal in die Bilder von Ron01...das ist sehr schön gemacht...Stiege, Teichfolie

  • Habe nochmal 2 Bilder der Rücklaufgarnituren eingefügt.

    Danke dir,

    Die beiden habe ich mir gestern mit den Infos auch noch einmal genauer angesehen.

    Werde jetzt den Technikschacht wie von kotzbrocken angemerkt verlängern und dann die beiden Einlaufgarnituren bei ca. 1,0 m und 2,0 m vom linken Beckenrand planen, so dass der Abstand zum Skimmer auf 4,5 m zum nächsten Einlauf ist.

    Das mit den Lampen bin ich auch noch mal durchgegangen und werde zwei gegenüber des Filtertopfs einbauen. Gibts hier Favoriten oder so etwas ausm Netz z.B.

    Grüße, Richard

    Einmal editiert, zuletzt von Ralf Glenk () aus folgendem Grund: Bitte die Forenregel beachten. Keine Links auf andere Händlerseiten.

  • Ich würde Strahler/ Lampen mit einem möglichst grossen Abstrahlwinkel verwenden, um eine homogene Ausleuchtung zu erwirken. Ich habe die Neptun mini LED verbaut und möchte die LED Leuchtmittel noch gegen andere tauschen, da die originalen eher einen Spot bilden.

    Zur Zeit ist mir aber das Wasser zu kalt, um mit den Armen zu den Leuchten zu greifen..... =O:saint:

  • Ich habe heute mit dem Bauunternehmer bzgl. Wandstärke gesprochen. Er meinte die Schalung wäre ausgelegt auf 24 cm Wandstärke, 20 cm lassen sich auch realisieren.

    Mit der dickeren Wandstärke hätte ich auch bei der Umrandung eine größere Auflagefläche und es würden handelsübliche Fliesenformate mit 30 cm x 120 cm besser aufliegen. Ich nehme an,

    das die Folie ca. 5 cm über die Kane geklebt wird , auf PVC folierte Winkel?

    Dann bliebe Platz für Fliesenkleber .

    Auf der Trennwand zwischen Pool und Filter werde ich wahrscheinlich eine Holzplanke montieren, die könnte ich auf einen Rahmen oder oben auf die Fläche schrauben.

    Wird zwischen den beiden Becken die Folie um den Rand verlegt? Brauchts eigentlich nicht oder?

    Jetzt muss ich noch zum Baggerfahrer, evtl. gehts nächste Woche schon los...

    Bzgl. Filterkies habe ich schon die erste Absage bekommen, bin gespannt.


    Beste Grüße

    Richard

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!