neues Jahr - neuer Naturpool und viele viele Fragen zur Technik

  • Liebe Community,


    unsere Idee, die alte Holzhütte für den schönsten Platz im Garten zu opfern, ist im letzten Jahr gereift und gewachsen. Die Hütte ist mittlerweile Geschichte, die alte Bodenplatte weg, sämtliche Wasser- / Heizungs / Stromverrohrungen für potentielle Projekte in den nächsten Jahren (...) sind unter der Erde, die neue Terrassentür wartet in der Garage auf ihren Einbau und während wir für den Wanddurchbruch auf freundlichere Temperaturen warten drehen wir die x-te Schleife in unserer Wasserplanung.


    Am liebsten wäre uns eine Art eierlegende Wollmilchsau - ganz viel Natur und ganz klares Wasser, viel Platz für perfekte Saltosprünge und Ruheoasen zum Libellenzählen bei gleichzeitig maximaler Vorhersehbarkeit und genügend Eingriffsmöglichkeiten, falls etwas nicht wie geplant funktionieren sollte.


    Ich würde euch darum gerne unser Projekt vorstellen und bitte euch um konstruktive Kommentare / Ideen zu den untenstehenden (technischen) Realisierungsfragen:


    Schwimmbecken - Innenmaße: 5m Breite x 10mLänge x 1,8m Tiefe (Wasserstand)

    Kiesfilterbecken - Innenmaße: 1,3 m Breite x 10m Länge x 1 m Tiefe (Kies ca 0,8 m + Wasserstand) - an 1 Pool-Längsseite angrenzend und mit Holzsteg überbaut

    Pumpen-Technikschacht: entweder an Stirnseite angrenzend oder im stirnseitigen Kiesfilterbecken "integriert" - diese Option würde die Filterfläche auf ca 9 m Länge verringern

    Pflanzenfilterzone: 3 Becken bzw Filtergräben: 1 an 2. Längsseite ca. 1,3m + 10m x 1m Wasserstandshöhe - stirnseitiges Flachwasserbecken ca. 0,5m x 9,5m x 0,3m - Becken 3: ca. 1,3m x 10m x 0,3m


    Der Pflanzenfiltergraben soll wahlweise in den Pool-Filterkreislauf integriert werden können oder auch unabhängig davon als "Zierteich" funktionieren.



    • ? Wasservolumen Schwimmbereich ca. 90 m³ - reicht das Kiesfiltervolumen von ca. 9 m³ ? ( ...Nach dem Berechnungsmodell 2 m³ Kies / 10 m³ H2O wäre es zu wenig, nach dem ModellKiesoberfläche = 50 x Wasseroberfläche wäre es mehr als ausreichend. ...)
    • ? optimale Anordnung + Positionierung Bioflow im Kiesgraben? Wieviele Module lassen sich hintereinanderschalten bzw. wieviele Rohre pro Modul passen maximal nebeneinander bzw. wie lang lassen sich die Rohre max. verlängern? (sh Skizze)
    • Wassereinstrom in das Schwimmbecken - über Einstromdüsen? (Einbauhhöhe? reichen 2?) oder ...? 1 oder mehrere Rücklaufgarnituren?
    • Positionierung des Wassereinstroms an der Breitseite oder an der Längsseite? (Windrichtung ist zu vernachlässigen, da sehr geschützt im Hauseck gelegen.
    • Wasserausstrom aus dem Schwimmbecken - über Wandskimmer - Bogensiebfilter - Pumpe - Bioflow (+ Tiefenansaugung optional)
    • Pumpendimensionierung ausreichend? 2x Wasservolumenumwälzung sollte sich gut ausgehen.
    • Über die Pumpenkombi "Filterkombi Bogensiebskimmer (Bio)"Artikelnummer: 142010 aus dem Shop ließe sich der Pflanzenfilterkreislauf miteinschleusen und das (Misch)wasser aus der Pumpe wieder einerseits in das 3. Pflanzbecken und andererseits in den Kiesfilter leiten. Mit einem Umgehungsverrohrung könnte man den Pflanzenfilter auch aus dem Pumpenkreislauf herausnehmen und (bei Bedarf) im Kreis bewegen. - Könnte das so funktionieren oder habe ich einen Denkfehler drinnen? Reicht dafür 1 Pumpe + 1 Bogensiebfilter
      • Ist der wahrscheinliche Reinigungsmehrwert bei Integration des Filtergrabens in den Wasserkreislauf höher oder das Risiko (einer Verschmutzung des Kiesfilters / des Schwimmbeckens) - würde es also mehr Sinn machen, die beiden Kreisläufe von Anfang an getrennt zu betreiben?
      • Kann ein U-förmiges Pflanzenfilterbecken (oder Filtergraben) auch ohne Wasserumwälzung funktionieren (quasi als Show-becken rund ums Schwimmbecken herum) oder braucht es dafür jedenfalls einen (Pumpen)kreislauf?



    Vielen Dank und LG!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!