Naturpool Planung

  • Hallo,


    seit einiger Zeit sind wir schon mit der Planung und Informationssammlung zum Thema Naturpool beschäftigt.


    Wir haben schon ein aus Beton gegossenes Poolbecken: 6x6x1,50m.

    Seitlich, aber getrennt vom Pool soll ein Kiesfilterbecken angelegt werden. 6x2m ca. 1m tief.

    In diesem sollen wenige Pflanzen wachsen.

    Reicht das von der Fläche/ Tiefe?

    Sollte der Kies direkt oberhalb des Wasserniveaus liegen?

    Oder kann man ihn im Falle einer störenden Algenbildung nachträglich aufschütten?


    Die Pool/Teichfolie sollte gleich chlorbeständig ausgewählt werden, falls man später doch noch auf einen Chlorpool umschwenkt.

    Findet man chlorbeständige Teichfolie?

    Ebenso sollte die Teichtechnik Chlor vertragen.

    Wie ist es mit der hier erhältlichen Technik?


    Sonst sind wir uns noch nicht einig, wo genau der Skimmer sitzen soll. Eher in einer Ecke?

    Wo genau die Hauptwindrichtung liegt ist schwer zu bestimmen...

    Auch stehen einige Bäume in näherer Umgebung des Pools.


    Momentan überlegen wir, in welcher Reihenfolge wir weiter vorgehen und ob es sinnvoll ist den Pool vor dem Herbst oder erst im Frühjahr fertigzustellen.


    Wer hat Kritik, Anregungen und Ideen zu unserer Poolplanung?


    Es werden bald bestimmt noch Fragen zur Technik auftauchen.


    Viele Grüße, Zara

  • Sonst sind wir uns noch nicht einig, wo genau der Skimmer sitzen soll. Eher in einer Ecke?

    bei uns ist die Hauptwindrichtung durch die Bauten drum herum ebenfalls unklar. Ich habe einen Wasserfall, den ich als Rücklauf vom Regenerationsbecken eingebaut habe und einen unterwasser-Zufluss. Durch einen Zugschieber kann ich einstellen, ob das Wasser über den Wasserfall reinkommt oder durch den Unterwasser-Zufluss.


    Wenn der Wasserfall an ist, wird die Oberfläche zuverlässig Richtung Skimmer getrieben - fast egal wo der Wind herkommt und wie stark. Wenn der unterwasser-Zufluss an ist, dann wird der Dreck eher bei Windstille richtung Skimmer getrieben.

  • Wenn der Unterwasserzufluss gegenüber vom Skimmer ist, müsste es ja auch gut funktionieren?

    Ein Wasserfall ist bisher nicht geplant.

    Evtl. ein Quellstein.


    Müssen die Aussenwände des Filterbereiches auch befestigt/betoniert werden oder reicht es einfach Erde aufzuschütten?

    Nach außen soll der Kiesbereich flach auslaufen, zur Poolwand möchte ich gerne etwas mehr Wassertiefe.

    Wieviel Filterfläche brauche ich denn für 36m2 bzw. 54m3 Naturpool?

    Geplant sind ja 2x6m, bei Bedarf kann ich es ja auch noch ausweiten.

    Auch ist mir unklar, welche Kiesgrößen ich wie übereinander aufschütte.

    VG, Zara

  • Wenn der Unterwasserzufluss gegenüber vom Skimmer ist, müsste es ja auch gut funktionieren?

    ist er bei mir. Und mit Wasserfall ist eben viel besser. Quellstein? Vielleicht geht das auch. Keine Erfahrung. Ich sehe nur den Unterschied bei mir.

    Müssen die Aussenwände des Filterbereiches auch befestigt/betoniert werden oder reicht es einfach Erde aufzuschütten?

    Ich habe bei mir die "Wände" vom Regenerationsbereich einfach erdmodelliert. Da Lehm ging das sehr steil. Ist aber auch weniger steil möglich.


    Auch ist mir unklar, welche Kiesgrößen ich wie übereinander aufschütte.

    Hier stehts: https://topteich.de/Bioflow-Wasserverteilsystem-BasisSet

  • Achte darauf, dass Du die Pumpenleistung für den Skimmer variieren kannst. Also neben dem Pflanzenfilter (der ja nicht so einen hohen Durchfluss erfordert) noch eine weitere Möglichkeit vorsiehst, um Wasser an der Pumpe zu entnehmen und zirkulieren lassen kannst. Wenn ich meine Pumpe auf 30W stelle (reicht für den Filter aus) ist die Skimmerleistung je nach Wind-/ Wetterlage nicht ausreichend. Habe ich den Wasserfall zugeschaltet, kann ich die Pumpe mit 70-80W fahren....

  • Hallo,

    wir haben eh überlegt einen Filterkombi Bogensieb Skimmer hier aus dem Shop zu nehmen.

    Da müsste es möglich sein.


    Jetzt muss ich noch gucken woher ich die Teichfolie/Poolfolie beziehe. Diese möchten wir gerne einbauen lassen.

    Für den Filterbereich benötige ich ja separate Teichfolie.

  • Hallo,


    ich habe noch eine Frage zum Filterbereich.

    Oft wird ja nur von der Fläche gesprochen.

    Geht man immer davon aus, dass der Filterbereich 1m tief ist?

    Also m2=m3?


    Wir hatten nämlich geplant den Filterbereich (2x6m) an der tiefsten Stelle 1m tief auszuheben. Zum anderen Rand hin soll es flacher auslaufen.

    Außerdem soll man an der tiefsten Stelle noch etwas vom Wasser sehen.

    Der Kies würde also nicht bis zur Oberfläche reichen.

    Dann hätte ich nicht 12m3 Kies, sondern nur ca. 6m3 (12m2).

    Würde diese Menge an Kies für 36m2 bzw. 54m3 ausreichen?


    Versteht jemand, was ich damit meine?


    Viele Grüße, Zara

  • Die Menge an Kies dürfte reichen, allerdings denke ich dass die Durchströmung im Kiesfilter schon gleichmäßig sein sollte bei relativ gleicher Kieshöhe.


    Was spricht denn dagegen den Filterbereich gleichmäßig tief zu bauen ? Man kann ja trotzdem den Kies teilweise über und unter Wasserniveau einbringen.


    PS

    Angaben ohne Gewähr, bin Neuling und habe wenig Ahnung, versuche aber trotzdem zu helfen und zu lernen :)


    Aber mal sehen was die Profis dazu sagen.

  • Wasser sucht sich halt immer den leichtesten Weg , somit ist eine gleichmäßige Höhe angebracht , um einen gleichmäßigen hydraulischen Gegendruck zu haben .

    Bei 36 m2 reichen dir locker um die 7 m2 Filterfläche . Geh von 1,5 m Innenmaß aus, da passen dann locker 6 Ausströmerrohre rein auf 5 oder 6 m Länge. Den Aussenrand kannst du dann erdmodelliert gestalten, nur bitte an eine Kapillarsperre denken.

  • Ich danke euch!


    Dann wären ja 1,5m in der Breite ausreichend, 6m Länge und 1 m Tiefe.

    Die letzten 50cm in der Breite sind dann trocken und nur für die Optik.


    Einen Folienhersteller müssen wir noch finden.

    Chlorbeständige Teichfolie (Plan B) gibt es nicht?

    Ich glaube dunkelgrau würde am sinnvollsten sein.


    Wie genau wir den Abschluss mit der Folie gestalten um Erdeintrag etc. zu vermeiden, müssen wir dann noch sehen.

    Den Rand möchte ich ungerne betonieren.


    VG, Zara

  • Außerdem habe ich noch eine Frage zur Umrandung des Naturpools.


    Bislang ist der Poolrand auf gleicher Ebene mit den Pflastersteinen.

    Bearbeiten müssen wir ihn sowieso noch, da wir eine Mauer abgerissen haben und die Oberfläche des Randes noch geglättet werden muss.


    Macht es Sinn den Rand etwas höher zu machen, um Schmutzeintrag zu verringern?

    Wenn ja, wie hoch?

    Evtl. müssten wir mit Beton einen Rand gießen.


    Auf vielen Fotos hier habe ich gesehen, dass z.B. das Holzdeck auch auf Poolebene liegt.

  • Hallo,


    wo sollte bei einem quadratischen Pool der Skimmer sitzen?

    Richtet man sich nur nach der Windrichtung?

    Wir hatten überlegt, den Skimmer in die Ecke zu setzten, wissen aber nicht, ob dann auch alles in die Ecke „gespült“ wird.

    Wäre der Sitz in der Ecke ganz ungünstig?


    VG Zara

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!