Naturpool Planung und noch ein paar Fragen

  • Hallo zusammen,

    also gelesen habe ich hier schon eine Menge und trotzdem habe ich noch ein paar Fragen.

    Vielleicht suche ich auch falsch.

    Aber jetzt mal meine Bau (Umbau) Planung.

    Bestand ist ein Naturagart Schwimmteich ca. 6 x 3.50 x 1,60m mit Kois Planzenfilter ca. 2,50 x 4 x 1m, davor ein Mechanischer Filter. 3 IBC Container einer mit Matten, einer mit Belüfteten Biomaterial und ein ruhe Bereich.


    Dieser wird auch wieder genutzt für den Skimmer und Bodenablauf, danach soll es in einen Pflanz / Kies Filter und wieder zurück in den Pool.

    Der Pool soll auf knap 8m mit einer Flachwasserzone ca. 0,75m verlängert werden.

    So der Plan.

    Nun meine erste Frage

    Muss der Pool mit 25er Schalsteinen gemauert werden reich da nicht die 17,5er aus ?


    Und zum Kiesfilter

    Kommt da nur Kies rein nichts anderes ?

    Ich habe von verschiedenen Substraten gelesen aber was genau bekomme ich nicht wirklich raus.

    Es wäre schön wenn ihr mir ein wenig weiter helfen könntet.


    Gruß Frank

  • Hier haben viele User mit 24er Steinen gemauert. Einige haben 17,5er verwendet und es hat auch funktioniert. Wenn das Wasser drin ist, hast Du ja einen Ausgleich von Innen-/ Aussendruck.

    Ob es bei Deinem Projekt funktioniert, kann am Ende der Statiker sagen. Aber 17,5er mit entsprechender Bewehrung sollten ausreichend sein.... bin aber kein Statiker, nur Maschinenbauer ^^. 24er Steine bieten eine andere Möglichkeit der Deckplatten... die können breiter gestaltet werden. Je nach Geschack und Anwendung.


    Eine weitere Hilfe findest Du hier:

    https://schwimmteich-selbstbau.de/

    Viele Informationen zur Filterthematik, etc..... sehr umfangreich und viel Wissen ordentlich zusammengefasst.

  • Der Kies dient denn Bakterien lediglich als Besiedlungsfläche, ein kiesfilter ist ein rein Biologischer Filter. Davor sollte man Mechanisch Filtern ansonsten verdreckt der kies zu schnell und es kann zu Probleme kommen.

    Ich hab auch 16-32 Rheinkies als Verteilerschicht ganz unten ca. 10-15 cm , obenauf 8-16 Kies als Besiedlungsfläche ca. 50 cm hoch .

    Der Kies sollte wie Spittaler schon schrieb Phosphatfrei sein.

    Schalsteine bei mir sind 17,5 cm.

    Grüsse Timo

  • Ich weiss nicht, ob es darum geht, dass die Wand von irgendwelchen äusseren Einflüssen nach innen gedrückt wird, oder eher darum, dass die Wand vom Wasserdruck nach aussen gedrückt wird... ? - Wie dem auch sei, die meisten Foristen hier bauen atombombensichere Konstruktionen, die weiiiiit über das nötige hinausgehen...

  • Ich weiss nicht, ob es darum geht, dass die Wand von irgendwelchen äusseren Einflüssen nach innen gedrückt wird, oder eher darum, dass die Wand vom Wasserdruck nach aussen gedrückt wird... ? - Wie dem auch sei, die meisten Foristen hier bauen atombombensichere Konstruktionen, die weiiiiit über das nötige hinausgehen...

    per-erik das denke ich auch. Die ganzen Holzkostruktionen hier im Forum funktionieren ja auch. Wäre mal interessant wie die Kräfte wirklich wirken.

  • Die Holzkonstruktionen stehen im Allgemeinen im Wasser auf der Folie - sind also äusserst wenig Belastung ausgesetzt.

    Was ich meinte, sind diese massiv eisenbewährten Betonbunker, die hier teilweise gebaut werden.... - aber letztendlich soll jeder so bauen, wie er meint, dass er damit glücklich wird!

  • Der Vorteil bei den "Betonbunkern" ist, dass wir irgendwann das Wasser herauslassen können und die Struktur als Keller/ Fundament für ein weiteres EFH nehmen können..... :D

    das war auch unsere Überlegung ?


    muss halt jeder für sich selbst entscheiden welche Mauerstärke beim Bau verwendet wird ?‍♀️ Oder einen Statiker beauftragen, der die Stärke genau berechnet. Man sieht ja im Forum, dass es auch mit 17,5ern funktioniert. Wobei mich rückblickend Nitros Bauweise am meisten beeindruckt hat ??

    Jedes Ding hat 3 Seiten. Eine positive, eine negative und eine komische.

  • das war auch unsere Überlegung ?


    muss halt jeder für sich selbst entscheiden welche Mauerstärke beim Bau verwendet wird ?‍♀️ Oder einen Statiker beauftragen, der die Stärke genau berechnet. Man sieht ja im Forum, dass es auch mit 17,5ern funktioniert. Wobei mich rückblickend Nitros Bauweise am meisten beeindruckt hat ??

    Ja, er hat eine 24 cm dicke Betonschicht auf die Wände geschmissen...... :D:saint:

  • Ja, er hat eine 24 cm dicke Betonschicht auf die Wände geschmissen...... :D:saint:

    ?echt? So stark? Ich dachte bloß ein paar Zentimeter!? Weil ich mir noch dachte: F..., so einfach geht das auch!? Und hält vor allem! Fand ich total cool ?

    Jedes Ding hat 3 Seiten. Eine positive, eine negative und eine komische.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!