Steine und Granit färben sich schwarz

  • Hallo zusammen

    mein Problem ist die Verfärbung meiner Steine (grober Schotter), Granitstufen und Granitblöcke bzw. Platten. Diese werden von einem dunklen fast schwarzen sehr rutschigen Belag überzogen der sich mechanisch so gut wie nicht entfernen lässt. Das rutschige geht mit viel schrubben weg, ist aber nach 1-2 Tagen wieder wie vorher und die Verfärbung wird nur leicht heller. Auf der Folie ist von der Verfärbung nichts zu sehen jedoch ist sie teilweise auch sehr rutschig (Biofilm).

    Ein weiteres Problem das bei uns immer wieder auftritt ist, dass mein Teich nicht immer ganz klar ist (Sichttiefe schwankt zwischen 1 -2 Meter) – vermutlich handelt es sich um Schwebealgen. Diese vermehren sich immer sehr stark wenn ich den Teich mit unserem Brunnen Wasser auffülle (Wasserwerte Brunnen siehe weiter unten).


    Was kann diese Verfärbung hervorrufen bzw. was kann ich dagegen tun? Und was kann ich gegen den hohen Ammonium Wert im Brunnenwasser machen?


    Meine Wasserwerte im Teich sind soweit ich das beurteilen kann halbwegs ok.

    PH - 8,4

    KH - 11

    GH - 7

    PO4 - <0,02

    O2 - 7

    NO2 - <0,025

    NO3 - <0,5

    NH4 - <0,05

    FE - <0,02

    CU - <0,05


    Wasserwerte vom Brunnen

    PH – 7,5

    KH - 18

    GH - 11

    PO4 - <0,02

    NO2 - <0,01

    NO3 - <0,5

    NH4 – 5 (dieser Wert ist sehr hoch und vermutlich für die Vermehrung der Schwebealgen verantwortlich)


    Teichbeschreibung:

    Kurz zu unserem Teich (13x6,5 Meter), wir haben einen Naturteich mit PVC Folie und nur einen Skimmer ohne Filteranlage. Auch Pflanzen sind nur sehr spärlich gesetzt. Die Anlage ist aus dem Mutterboden gegraben und nicht betoniert oder mit Steinen gemauert. Der Teich hat verschiedene Tiefen einen Sitz und Kleinkindbereich mit einer Tiefe von 80 cm (Granitplatten als Boden), einen Stehbereich von 1,5 Meter tiefe und der restliche Teich ist 2,5 Meter tief. Außen rundherum ist ein Bereich mit groben Schotter der in einer Tiefe von 50 cm mit einem Granitblock zur Schwimmzone (10x3,5 Meter) abgegrenzt ist. Der Schotterbereich ist teilweise mit Mulm bzw. teilweise Algen bedeckt. Der Teich wird von einem Roboter (Dolphin Bio Supreme) gereinigt. Der Mulm am Boden wird vom Roboter Großteils nur aufwirbelt trotz des feinen Filter (100my ). Die Filter des Roboters sind nach der Reinigungsfahrt leicht grün aber nicht schlimm verschmutzt. An den Wänden ist oft Biofilm somit kommt der Roboter nicht immer die Wände hoch. Es sind keine Fische im Teich.


    Danke Arti

  • Wenn du das mit den wenigen Pflanzen (vorallem keine Unterwasserpflanzen) beibehalten willst, könntest du einen Photosyntheseblocker verwenden. Der ist aber mit Vorsicht zu verwenden, weil er ALLES Pflanzenwachstum unter Wasser beeinträchtigt (auch z.B. Seerosen).


    Wie alt ist dein Teich?

  • Zitat

    [sind eher rötlich]

    rötlich eigentlich nicht - eher braun aber fast schwarz

    Wie man auf den Stufen erkennen kann ist es sehr widerstandsfähig - die „Kratzer“ entstehen nur wenn die Düse eigentlich aufliegt - ansonsten keine Wirkung. Am besten funktioniert noch jeden Tag bürsten dann wirds auch etwas heller.

  • Wenn du das mit den wenigen Pflanzen (vorallem keine Unterwasserpflanzen) beibehalten willst, könntest du einen Photosyntheseblocker verwenden. Der ist aber mit Vorsicht zu verwenden, weil er ALLES Pflanzenwachstum unter Wasser beeinträchtigt (auch z.B. Seerosen).


    Wie alt ist dein Teich?

    Leider hab ich vor kurzem Eine Seerose in den Teich gesetzt ?‍♂️. Der Teich macht gerade den zweiten Sommer durch.

  • Peroxyd würde wahrscheinlich helfen. Ist nicht schädlich, wirkt aber auch nur unmittelbar und ist dann verpufft.


    Sieht mir nach den hartnäckigen Flecken aus womit einige zu kämpfen haben, schau mal in den Threads...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!