Grünfärbung nach Neubefüllung

  • Wenn das Füllwasser laut Untersuchung mit Phosphat belastet war , ist die lange Grünphase erklärbar. Diese sind dann teilweise abgestorben und braun geworden und dienen jetzt wieder neurn Schwebealgen als Nähstoff . Deshalb hab ich ja gefragt , ob er Wasser aufgefüllt hat ?

    Hast du denn außer Phosphatbinderblock irgendwas unternommen ?

  • Der Weg endet in der Richtung zum Filterbereich - hier kann aber kein Wasser in den Bereich laufen. Auch sonstiges Oberflächenwasser kann nicht in den Teich laufen. Ich habe zwischenzeitlich den Boden langsam mit dem Tapir abgesaugt... danach musste ich Wasser nachfüllen.

    Zum Start habe ich Starterbakterien und den PH Bindeblock in den Bioflow eingefängt. Danach habe ich "nur" abgewartet.

    Die Theorie mit den abgestorbenen Algen und der neuen Nahrung für neue Algen habe ich auch....

  • Mit dem Nachfüllwasser hast du deine Algen wieder gefüttert. Und mit der Analyse deines Versorgers hast du schriftlich, daß der Phosphatwert zu hoch ist.

    Hab diesen Sch...ß mehrmals mitgemacht. Nur bei deinem Wasservolumen ist es meiner Meinung einfach einen Neustart zu machen, als am Wasser mit irgendwelchen Mitteln zu experimentieren.

    Nervt auch, da es langwierig ist die Biomasse wieder raus zu bekommen.

  • Ich bin da anderer Meinung.

    Ein Neustart würde nur zu einer Wiederholung des bisherigen Ablaufs führen. Du warst schon auf gutem Weg, die Braunfärbung der Schwebealgen zeigte an, dass diese am Absterben sind. Wenn sich die Einfärbung wieder in saftiges grün ändert, müssen Nährstoffe hinzugekommen sein. Soweit logisch. Woher sie kommen ist schon schwieriger zu ermitteln. Füllwasser, Starkregen, eingespültes Oberflächenwasser oder Rücklösungen aus den abgestorbene Algen? Schwer zu sagen.

    Dass du jetzt langsam die Geduld verlierst ist verständlich. Du hast zwei Möglichkeiten, mit denen du keinen Schaden anrichten kannst.

    1. Das Flocculant einsetzen. Dieses Flockungsmittel bringt die einzelnen Algen zum verklumpen, das spezifische Gewicht erhöht sich und die Algen sinken zu Boden. Das Wasser wird klar und du kannst die Bodenschicht absaugen. Ein rein mechanischer Prozess. Ob die Wasserklärung von Dauer ist, wird sich zeigen. Notfalls wiederholen.

    2. Milchsäurebakterien einsetzen. Diese Mikroorganismen arbeiten die Nährstoffe auch im Freiwasser ab. Es gibt damit ganz gute Erfolge bei trübem Wasser.


    Ein Versuch wäre es Wert. Vielleicht fängst du mit dem Flocculant an und sollte die Nährstoffkonzentration weiterhin hoch sein, arbeitest du mit den Milchsäurebakterien nach. Beides findes du im Shop in der Kategorie "trübes Wasser".

  • Wer viel misst .....Du hast doch nen Hanna...


    auch wenn ich (!) dem Ding nur halb traue ...


    Bei uns ist Leitungswasser mit Reagenzpulver fast klar


    Teich mit Reagenz ...leicht blau, unsere Phosphatwerte sind (trotz Turbo Phosphstbinder) auch noch zu hoch... die Farbänderung ist aber ein gutes Indiz.
    (ich muss mal wieder messen .. und die 3te charge Phosphatbinder angehen)

  • Die Wasseranalyse ist beauftragt, um einen objektiven Status zu haben.

    In der Zwischenzeit habe ich eine 55W UV Lampe zwischen BSF und den Filterstrümpfen im Bioflow gehangen. Zusätzlich habe ich noch Flocculant gegen die Schwebealgen eingesetzt. Damit wurde der Teich zunehmend klarer und ich konnte die Partikel vom Boden absaugen. Ich merke auch an den Filterstrümpfen, dass dort z.Zt. mehr Material hängen bleibt. Mal sehen, wie es nun weitergeht... Ich halte Euch auf dem laufenden....

    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/38837245eb.jpg

  • Mal eine weitere Rückmeldung.....nach weiteren 3 Wochen ist das Wasser weiterhin schön klar. Die UV Lampe ist ausgeschaltet.... und so soll es auch bleiben. Dann werde ich sie ausbauen und wieder ein Stück Rohr mit flexiblen Anschlüssen einsetzen.

    Bei der Eintrübung habe ich die schnellsten Erfolge durch das Flockungsmittel und die UV Lampe gesehen. Den Unterschied erkennt Ihr an den Bildern. Auch starke Regenfälle der letzten Tage haben die Wasserqualität nicht beeinträchtigt.

    Nochmals vielen Dank für die Unterstützung und die Ratschläge...:thumbup:8)


    Seit 3 Wochen klares Wasser

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!