Welche Filteranlage für einen 140 m³ betonierter Schwimmteich ohne Filterzone

  • Hallo liebe Teichler,


    ich bin Nico und absolut neu hier in dem Forum, bzw. auch seit letzem Jahr erst Besitzer eines Schwimmteichs mit ca. 140 m³ Wasser. Ich habe das Grundstück mit Teich letztes Jahr gekauft und hatte zuvor keinerlei Erfahrungen damit. Da liegt auch schon mein Problem. Der Teich ist ein reiner Schwimmteich ohne Fische und mit nur sehr wenig Pflanzen, leider auch ohne Filtersystem. Das Becken ist vollständig aus Beton gegossen und hat ungefähr eine Länge von 23 Metern und ist ca. 8 - 9 Meter breit, die maximale Wassertiefe beträgt 1,70m. Das Becken habe ich letztes Jahr einmal komplett entleert und gereinigt, nachdem sich 10 Jahre niemand darum gekümmert hat.


    Der Teich besitzt leider keine Filterzone, das Wasser wird mittels eines 3-4 Meter breiten, mehrstufigen Wasserfall über Natursteine mit einer Gesamthöhe von ca. 2 Metern über Wasserspiegel mit Sauerstoff angereichert. Durch den Wasserfall schicke ich mit 2 Pumpen ca. 45 m³ pro Stunde, dabei zieht eine Pumpe das Wasser durch einen Skimmer zur Oberflächenreinigung. Im hinteren Teil des Teichs läuft noch eine Sandfilteranlage mit 8000L Filtervolumen pro Stunde mit einem angehängten 75 Watt UVC Klärer mit einer maximalen Kapazität von 20 m³ pro Stunde. (Es laufen aufgrund des Sandfilters nur 8000l /h durch, der Sandfilter lief letzte Saison rund um die Uhr und wird im Schnitt einmal täglich rückgespült)


    In der vergangenen Saison habe ich ihn vollständig mittels Chlor, Algizid und der aufgezählter Filtertechnik am Laufen gehalten. Um den Teich herum stehen viele Bäume und Pflanzen, das heißt ich habe auch entsprechend viel Laubeintrag. (Der Herbst war mein persönlicher Albtraum und es wird mich Tage kosten, dass gesamte Laub zu entfernen.) Um es jetzt noch perfekt zu machen, verfügt der Teich natürlich auch über keinen Bodenablauf. Es gibt dafür aber ca. 3 Meter neben dem Teich eine 20 m³ Zisterne, um zu hohen Wasserstand aufzufangen und ggf. den Teich daraus wieder zu befüllen. Die Zisterne wird nach meiner Kenntnis ausschließlich über den Teich befüllt.


    Mein Ziel ist nun ein entsprechendes Filterkonzept umzusetzen, sodass ich den Teich ohne Chemie und mit weniger Aufwand betreiben kann. Ein Trommelfilter scheidet für mich aufgrund der sehr hohen Kosten aus! Ich bin mir aber auch bewusst, dass ein Schwerkraftfilter nicht möglich ist und somit nur eine gepumpte Variante in Frage kommt. Vielleicht habt ihr ja Ideen, Erfahrungen oder Denkanstöße damit ich einfach mal einen sinnvollen Schritt weiter komme.


    Ich weiß, dass war jetzt sehr viel Text, hoffe euch aber ein einigermaßen gutes Bild gegeben zu haben und ich hänge noch 3 Bilder an, sodass man es sich nicht nur vorstellen muss.


    Ich kenne mich grundsätzlich gut mit Trinkwasseraufbereitung mittels Aktivkohle-Filtration, Ultrafiltration oder Umkehrosmose aus, aber dieses Wissen hilft mir hier leider kein bisschen weiter.


    Vielleicht habt ihr ja tolle Ideen, worüber ich mich echt mega freuen würde.


    Ich danke jedem von euch, der die Geduld aufgebracht hat, diesen Thread überhaupt bis zum Ende zu lesen. :)


    Danke.

    Viele Grüße

    Nico

  • Wie hat der Vorbesitzer das denn ürsprünglich gehandhabt? Das sieht für mich so aus, als ob das ein normaler Chlor-Pool war...

    Wie dem auch sei, mach mal nähere Angaben zu dieser Zisterne (Länge, Breite, Tiefe), die könnte nützlich sein. Denn, wenn du einen Naturpool haben willst, brauchst du ein Becken, um das Wasser aufzubereiten. Für deine Teichgrösse dürfte ein 60 - 80 cm tiefes ca. 15 - 20 qm Becken als Kiesfilter ausreichen. Näheres dazu findest du im Ratgeber (oben in der Menuleiste). Alternativ könntest du auch einen Teil deines Teiches baulich abtrennen... .

  • Hallo

    ich würde auch den hinteren Teil der Anlage abmauern. So wie ein Teich im Teich. Dadurch hast du alle gestalterische Möglichkeiten. Einzig zu beachten ist die Hauptwindrichtung für den Skimmer. Wenn du mit Folie arbeiten möchtest, kannst du den Kiesfilter hinten mittig oder auch langgezogen am Rand erstellen ohne groß aufzugraben.


    Andreas

    Ich ging mit Hunger einkaufen. Bin jetzt Besitzer einer Schlachterei8)

  • Der Teich kommt der Bauweise unserer Gartenlagune nahe. Sobald ich mit den Neuheiten unserer anderen Shops durch bin, konzentriere ich mich wieder auf die Gartenlagune. Hier werden wir normale Chlor Filtertechnik, Salzwasserelektrolye, minimale Chlortechnik und biologische Filtertechnik anbieten.


    Da findest du dann etwas zum nachrüsten. Im Herbst solltest du aber ein schwimmfähiges Netz über den Teich spannen (in unserem Shopsortiment), sonst wirst du bei den vielen umstehenden Bäumen nie glücklich.

  • Ich nutze den Filter von dem Hersteller SunSun und kann sagen, dass er super funktioniert, der Preis ist auch gut.

    Einen Garten, den ich nicht nutze, sondern vorführe, ist ein Vorgarten.

  • Diese kleinen Kombi-Druckfilter gibt es en masse auch von anderen Herstellern. Sie sind aber für kleine Gartenteiche gedacht. Würde das an einem großen Schwimmteich funktionieren, gäbe es sicher schon viele Beispiele dafür.

    Ganz so einfach und billig ist es leider nicht. Also nicht auf den Holzweg führen lassen.

    Ich kann den Nutzer nirekk noch nicht einschätzen. Gerne werden ein paar einfache Beiträge platziert, um den Spamfilter zu umgehen, da man nicht mit dem ersten Beitrag einen Link setzen kann. Sollte das hier der Fall sein, sage ich schon mal tschüss.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!